Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
2Doraden
2Knoblauchzehen
1Bio-Limette
3 ELOlivenöl
50 gSchalotten
½ BundBlattpetersilie
½ BundDill
Salz
Schwarzer Pfeffer
Alufolie

Zubereitung

Schritt 1

Um die Dorade in Alufolie zu grillen mit einer Schere die Flossen abschneiden und wenn nötig die Kiemen entfernen.

Flossen und Kiemen entfernen

Schritt 2

Anschließend unter fließendem Wasser mit der Messerrückseite die Schuppen entgegen der Wuchsrichtung abschaben. Die Dorade gründlich abspülen und trocken tupfen.

Schuppen von Dorade entfernen

Schritt 3

Den Fisch von jeder Seite 4-5 Mal leicht schräg einschneiden.

Haut der Dorade mehrmals einschneiden

Tipp: Durch die Schnitte gart der Fisch schneller und gleichmäßig durch. Auch deine Marinade zieht so besser ein.

Schritt 4

Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Anschließend Limetten waschen, die Schale zum Knoblauch reiben. Öl dazu geben und alles zu einer Marinade vermischen.

Limettenschale zum Knoblauch raspeln

Schritt 5

Nun die Limetten schälen und in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Petersilie und Dill waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

Schalotten in Streifen schneiden

Schritt 6

Anschließend die Dorade mit den Limettenscheiben, Schalotten und frischen Kräutern füllen und von beiden Seiten mit der Marinade einstreichen. Zuletzt den Fisch einzeln in Alufolie einpacken und verschließen. Währenddessen den Grill auf 200°C indirekte Hitze vorheizen.

Schritt 7

Nun die Dorade in Alufolie für ca. 20-25 Minuten grillen. Als Beilage kannst du marinierte Gemüsespieße grillen.

Dorade in Alufolie grillen

Tipp: Mit einem Bratenthermometer kannst du die Kerntemperatur überprüfen. Bei ca. 56 °C ist die ideale Temperatur erreicht und die Dorade noch wunderbar saftig.