Zutaten

Zupfbrot:

1
Zutaten für 1 Zupfbrot
Für den Hefeteig:
½Hefewürfel
220 mllauwarmes Wasser
1 ELZucker
470 gMehl
1Ei
40 mlOlivenöl
1 TLSalz (gehäuft)
20 gPinienkerne zum Bestreuen
Für das Pesto:
150 gBärlauch
30 gPinienkerne
50 ggeriebener Parmesan
100 mlOlivenöl
50 mlSonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst die Hefe mit einem Esslöffel Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen.

Schritt 2

Anschließend das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen und die aufgelöste Hefemischung hineingeben. Diese mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und die Schüssel abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Hefemischung in das Mehl gießen

Schritt 3

Danach Ei, Salz und Olivenöl mit zum Teig geben und alles für 10 Minuten gut miteinander verkneten.

Schritt 4

Nun den Hefeteig zurück in die Schüssel geben, mit etwas Olivenöl bestreichen und abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten aufgehen lassen.

Schritt 5

Für das Pesto die Bärlauchblätter gut abwaschen und trocknen. Anschließend die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne für wenige Minuten rösten.

Pinienkerne rösten

Schritt 6

Nun Bärlauch, geröstete Pinienkerne, Parmesan, Olivenöl und Sonnenblumenöl mit einem Mixer zerkleinern und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Als Nächstes eine Kastenform gut einfetten. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und viereckig ausrollen.

Teig für Bärlauch Zupfbrot ausrollen

Schritt 8

Jetzt den ausgerollten Teig vollständig mit dem Bärlauchpesto bestreichen und danach in ca. 5 bis 7 Streifen schneiden und halbieren.

Schritt 9

Jeden Streifen von beiden Seiten übereinander einklappen und in die Kastenform schichten. Abgedeckt nochmals 10 Minuten ruhen lassen und währenddessen den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Streifen von beiden Seiten übereinander einfalten

Tipp: Stelle die Kastenform senkrecht auf, damit du die Teigstücke übereinander schichten kannst.

Schritt 10

Zuletzt das Bärlauch Zupfbrot mit Pinienkernen bestreuen und für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Pinienkerne über Bärlauch Zupfbrot streuen

Tipp: Das Bärlauch Zupfbrot eignet sich hervorragend als Beilage bei deiner nächsten Grillparty.

Bärlauchzupfbrot

Du suchst noch mehr Bärlauchrezepte? Dann schau dir doch unseren Bärlauch Dip oder die leckeren Bärlauch-Gnocchi an. Wusstest du außerdem schon, dass man Bärlauch auch super einfrieren kann? Wie du Bärlauch einfrieren und haltbar machen kannst erfährst du in unserem Beitrag.