Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Zigeunersauce zubereiten

Schritt 1

Zunächst die Paprika waschen und das Kerngehäuse entfernen. Zwiebeln schälen und die Gewürzgurken abtropfen lassen. Anschließend alles in dünne Streifen schneiden.

Schritt 2

Danach Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen.

Gemüse anschwitzen

Schritt 3

Dann Tomatenmark, Chiliflocken und Zucker dazugeben und mit anschwitzen.

Tomatenmark dazugeben

Hinweis: Vorsichtig mit den Chiliflocken. Schmecke die Soße am Ende lieber erstmal ab und würze dann gegebenenfalls noch einmal nach.

Schritt 4

Alles mit Weißweinessig ablöschen und die gehackten Tomaten aus der Dose dazugeben.

gehackte Tomaten dazugeben

Schritt 5

Gurkenwasser unterrühren und die Zigeunersoße mit in kaltem Wasser gelöster Stärke abbinden. Das Ganze für ca. 15 Minuten bei mittler Stufe köcheln lassen.

Stärke dazugeben

Schritt 6

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

mit Pfeffer würzen
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Zigeunersauce haltbar machen

Da wir diese Paprikasoße weder einkochen noch anderweitig konservieren, ist sie frisch nur wenige Tage im Kühlschrank haltbar. Möchtest du dir allerdings einen Zigeunersaucen-Vorrat anlegen, dann empfehlen wir dir, die Soße sofort nach dem Zubereiten noch heiß in abgekochte Einmachgläser abzufüllen und luftdicht zu verschließen. Wichtig ist dabei wirklich, die Einmachgläser richtig zu sterilisieren, damit Keime keine Chance haben.

Zigeunersauce Original-Rezept

Verwendung von Zigeunersauce

Das wohl bekannteste Rezept, wozu du diese Paprikasoße ungarische Art einsetzen kannst, ist das klassische Zigeunerschnitzel. Dazu eine Portion selbstgemachte Pommes aus dem Backofen oder knusprige Kartoffelspalten vom Blech und schon ist der Teller reichlich gefüllt.

Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, wo die Zigeunersoße zum Einsatz kommen kann. Besonders zum Grillen ist sie heiß begehrt und da musst du nicht zu der Flasche im Supermarkt greifen, sondern kannst sie mit unserem Rezept auch selber zubereiten. Vor allem ein paar zarte Hähnchenspieße vom Grill oder gegrilltes Flanksteak freuen sich über so eine feurige Soße dazu.