Zutaten:

Portionen:

4
600 gRinderfilet
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
2 Knoblauchzehen
3 ELSonnenblumenöl
Meersalz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst das Rinderfilet von Fett und Sehnen befreien und dann in Kopfstück, Mittelstück und Filetspitze teilen.

Tipp: Damit das Rinderfilet eine gleichmäßige Garstufe erreichen kann, grillst du am besten nur das Mittelstück.

Mittelstück Rinderfilet

Schritt 2

Danach die Kräuter waschen und auf das Mittelstück legen. Dieses dann anschließend mit Küchengarn binden. Dafür das Garn am Anfang des Filets festbinden. Anschließend straff (in ca. 2 cm Abstand) bis zum anderen Ende kreuzweise umwickeln. Am anderen Ende gut festknoten. Anschließend das Fleisch drehen. Küchengarn dann immer kreuzweise durchfädeln, bis alles festgebunden ist.

Schritt 3

Dann den Knoblauch schälen, reiben und mit dem Sonnenblumenöl verrühren. Das Rinderfilet damit einpinseln.

Schritt 4

Nun den Grill auf 180 °C vorheizen und das Fleisch abgedeckt für ca. 8-10 Minuten garen.

Rinderfilet auf den Rost geben

Schritt 5

Anschließend das Filet wenden und für weitere 8-10 Minuten abgedeckt garen. Mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen.

Kerntemperatur Rinderfilet

Tipp: Wenn das Rinderfilet eine Temperatur von 54 °C- 56 °C erreicht hat, ist es medium.

Schritt 6

Das Rinderfilet dann auf ein Stück Alufolie geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend einpacken und für 5 Minuten ruhen lassen.

Tipp: Durch die kurze Ruhephase kann sich der Fleischsaft setzen und tritt beim Aufschneiden nicht heraus. So bleibt das Filet schön saftig.

Schritt 7

Zum Schluss das gegrillte Rinderfilet auspacken, vom Küchengarn befreien und gegen die Fasern aufschneiden.

Du hast noch Platz auf dem Grill? Wir wäre es mit knackig marinierten Gemüsespießen als Beilage?

gegrilltes Rinderfilet