Zutaten

Portionen:

4

DDR-Würzfleisch vom Huhn zubereiten

Schritt 1 – Hähnchenbrust kochen und würfeln

Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Die Hähnchenbrust darin 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Danach das Hähnchen aus der Brühe nehmen und anschließend würfeln.

Schritt 2 – Soße zubereiten

Die Hühnerbrühe mit Stärke andicken. Feine Zwiebelwürfel, Pilze, Sahne und Zitronensaft dazugeben. Alles aufkochen lassen und den Ofen währenddessen auf 200 °C Grillstufe vorheizen.

Schritt 3 – Soße würzen und Hähnchen dazugeben

Je nach Geschmack mit Weißwein, Salz, Pfeffer und Worcestersauce würzen. Dann Butter und das gewürfelte Huhn dazugeben. 

Schritt 4 – DDR-Würzfleisch überbacken

Zuletzt alles in feuerfeste Förmchen abfüllen und mit Käse bestreuen. 5 Minuten im Ofen backen, bis sich eine goldgelbe Käsekruste bildet.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Würzfleisch vom Huhn

DDR-Würzfleisch abwandeln

Würzfleisch mit Suppenhuhn

Wir bereiten das DDR-Würzfleisch mit fertigen Geflügelfond aus dem Glas und Hähnchenbrust zu. So ist der Klassiker super schnell zubereitet. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, kannst du dem Gericht noch mehr Liebe und Geschmack verleihen. In diesem Fall kannst du für das Fleisch ein Suppenhuhn kochen. Das hat gleich zwei Vorteile:

  • Dir steht super zartes und aromatisches Fleisch für das Würzfleisch zur Verfügung und
  • gleichzeitig hast du eine kräftige Geflügelbrühe für die Zubereitung der Soße gekocht.

Blitzrezept für Mehlschwitze

Apropos abwandeln. Hier kommt ein weiterer Trick, wie du das DDR-Würzfleisch alternativ zubereiten kannst. Du hast keine Speisestärke zum Andicken der Soße im Haus? Keine Sorge, wir haben eine ganz einfache Lösung namens Mehlschwitze für dich. Dafür benötigst du nur Butter und Mehl, also Zutaten, die du vermutlich immer im Haus hast.

Der beste Käse zum Überbacken

Neben Gouda gibt es noch viele weitere leckere Käsesorten, die sich zum Überbacken eignen. Bist du kein großer Fan von Gouda, so kannst du ihn beispielsweise mit Emmentaler oder Edamer ersetzen. Magst du es noch etwas würziger und aromatischer kannst du das DDR-Würzfleisch alternativ auch mit Appenzeller oder Bergkäse überbacken.

Würzfleisch vom Huhn

Leckere Beilagen

  • Die Klassiker:
    Zu jedem Würzfleisch gehört Zitrone, Weißbrot & Worcestersauce 😄
  • Alternative Beilagen:
    Du kannst das DDR-Würzfleisch aber auch mit knackigen Salaten und Vollkornbrot servieren. Dabei macht es sich gut als Vorspeise oder sogar als Hauptgang!

Würzfleisch vorbereiten

Du möchtest dein Ragout Fin gern ab jetzt selber machen, hast aber oft keine Zeit dazu? Du kannst das DDR-Würzfleisch ganz leicht am Vortag vorbereiten. Folge dafür dem Rezept und fülle das Würzfleisch bereits in die Förmchen.

  • Lasse es nun abkühlen und stelle es anschließend über Nacht in den Kühlschrank.
  • Hole es ca. eine halbe Stunde bevor du es essen möchtest aus dem Kühlschrank und heize den Backofen auf 200 °C Umluft vor.
  • Bestreue das Würzfleisch mit Käse und lasse es für ca. 15 Minuten im Ofen überbacken.
  • Stelle den Ofen nun auf Grillfunktion und gratiniere den Käse noch ca. 5 Minuten.

Tipp: Behalte den Backofen dabei im Auge. Je nachdem wie viel Power dein Ofen hat, kann der Käse sonst schnell verbrennen und schwarz werden.