Zutaten:

Portionen:

4
1 Zwiebel
1 Karotte
2 ELTomatenmark
100 mlRotweinessig
100 mlRotwein
250 mlFleischbrühe
1 Lorbeerblatt
1 ELZucker
½ Soßenkuchen
2 ELPreiselbeerkompott
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebel und Karotten schälen und in feine Würfel schneiden.

Zwiebel und Karotten schneiden

Schritt 2

Anschließend etwas Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Karotte dazugeben und für wenige Minuten anbraten.

Zwiebel und Karotten schneiden

Schritt 3

Danach Tomatenmark einrühren und mit Essig, Rotwein und Brühe ablöschen. Lorbeerblatt und Zucker dazugeben und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles 10 Minuten köcheln lassen und anschließend durch ein Sieb geben.

Schritt 4

Soßenkuchen in einer Schüssel mit 2-3 EL vom Fond einweichen und mit einer Gabel zerdrücken und in die Sauerbratensoße einrühren.

Soßenkuchen zerdrücken

Tipp: Wenn du keinen Soßenkuchen finden kannst, kannst du auch Lebkuchen dafür benutzten. Achte aber darauf, dass sie nicht zu süß sind denn sonst wird deine Sauerbraten Soße ganz schön süß.

Schritt 5

Die Soße vom Herd nehmen, Preiselbeer Kompott einrühren und alles kurz mit dem Pürierstab mixen. So schnell kannst du Sauerbratensoße selber machen.

Preiselbeeren einrühren
Die Preiselbeeren gleichen die Säure der Sauerbratensoße super aus.

Wenn du jetzt noch nach dem passenden Rezept für Sauerbraten suchst, helfen wir gern weiter. Die Soße schmeckt aber nicht nur zu Fleisch. Sondern auch einfach mit leckeren Knödeln und ein bisschen Rotkohl.

Sauerbratensoße selber machen