Zutaten:

runde Pizzen (je ∅ 25 cm):

2
250 gHokkaidokürbis
1 TLSalz
½ Hefewürfel
50 mlWasser (Kochwasser vom Kürbis)
½ TLZucker
500 gDinkelmehl Typ 630
3 TLSalz
1 ELOlivenöl

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst den Kürbis grob würfeln und in einen Topf mit Wasser geben. Salz dazugeben und dann den Kürbis in ca. 15 Minuten weichkochen. Anschließend abgießen und das Kürbiswasser dabei auffangen. Den Kürbis mit 50 ml vom Kochwasser pürieren und abkühlen lassen.

Schritt 2

Während der Kürbis kocht, die Hefe mit 3 EL lauwarmem Kürbiswasser und Zucker in eine kleine Schüssel geben und verrühren.

Wasser mit der Hefe verrühren

Achtung: Nutze das Kürbiswasser nicht kochend heiß, denn sonst kann es passieren, dass deine Hefe abstirbt. Hefekulturen mögen Temperaturen über 40 °C nämlich gar nicht.

Schritt 3

Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in der Mitte formen und anschließend Salz, Olivenöl und das Hefegemisch zufügen. Alles grob verkneten.

Öl zum Mehl geben

Schritt 4

Danach den pürierten Kürbis mit in den Teig kneten.

Pizzateig mit Kürbis kneten

Tipp: Lasse den Kürbis gut abkühlen, damit du dir beim Pizzateig kneten nicht die Finger verbrennst.

Schritt 5

Den Pizzateig in die Schüssel zurückgeben und abgedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

Pizzateig gehen lassen

Schritt 6

Anschließend den Teig erneut kneten, halbieren und in die gewünschte Form bringen.

Pizzateig mit Kürbis formen

Schon gewusst…

original italienischer Pizzateig wird nicht ausgerollt sondern eher gezogen. So rollst du die ganze Luft nicht wieder heraus und der Teig schlägt Blasen wie beim Italiener.

Schritt 7

Den Pizzateig mit Kürbis nach Belieben belegen und bei 200 °C Ober/Unterhitze backen für 15-20 Minuten backen.

eat empfiehlt:

„Heize den Ofen mit Blech bei 250° vor und stelle ihn dann auf 200° zurück, wenn du die Pizza aufs Blech gibst. Anschließend für 15-20 Minuten backen.“

Dich hat das Kürbisfieber gepackt? Dann probiere mal unser leckeres veganes Kürbiscurry oder unsere Veggie-Kürbisquiche.