Zutaten:

Kuchen (26 cm):

1
Für den Teig:
200 gVollkornkekse
90 gButter
Für den Belag:
500 gHokkaidokürbis
500 gQuark (20 % Fett i. Tr.)
250 gFrischkäse
200 gbrauner Zucker
1 PäckchenVanillezucker
1 TLSalz
1 TLZimt
1 TLPiment
1 TLMuskatnuss, gemahlen
1 TLKardamom
4 ELMehl
5 Eier
Butter zum Einfetten

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst den Kürbis entkernen, in grobe Würfel schneiden und 10 Minuten weichkochen.

Schritt 2

Die Kekse in einem Mixer zermahlen und Butter im Topf schmelzen lassen. Anschließend beides miteinander vermischen.

Schritt 3

Springform einfetten und die Keksmasse mit einem Löffel oder Teigschaber verteilen und andrücken. Gekochten Kürbis im Mixer pürieren und bei Bedarf 3-4 EL vom Kochwasser dazugeben.

Schritt 4

Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Dann Quark, Frischkäse, braunen Zucker, Vanillezucker, Salz, Gewürze, Mehl und Eier im Mixer pürieren oder mit dem Handrührgerät vermischen. Das Kürbispüree dazugeben und noch einmal alles vermixen.

Schritt 5

Die fertige Masse auf dem Keksboden verteilen und den Kürbis-Käsekuchen für 50-60 Minuten im Ofen backen.

Kürbis-Käsekuchen mit Keksboden