Zutaten:

Flaschen (ca. 1 l):

3
15 Holunderblütendolden
1 Bio-Zitrone
30 mlApfelessig
300 gZucker
2200 mlWasser

Zubereitung:

Schritt 1

Die Stiele von den Blüten abschneiden und darauf achten, dass keine kleinen Besucher an den Blüten hängen. Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. 

Holunderblüten abzupfen

Schritt 2

Holunderblüten, Zitronenscheiben und Apfelessig in eine Schüssel geben. Zucker in lauwarmen Wasser auflösen und über die Zutaten gießen. Alles bei Raumtemperatur dunkel und abgedeckt für 48 Stunden lagern. 

Holunderblüten und Zitrone mit Wasser übergießen

Schritt 3

Den Ansatz durch ein Leinentuch oder feines Sieb gießen und in ausgekochte Glasflaschen füllen. Sekt für 2 Wochen im Kühlschrank gären lassen. 

Holunder und Zitrone durch ein Tuch geben

Tipp: Achte bei der Gärung darauf, dass sich kein Schimmel auf dem Holundersekt bildet. 

Der selbstgemachte Holundersekt ist gekühlt und ungeöffnet ca. 3 Monate haltbar.