Zutaten

Flasche (1,5 l):

1
Video-Empfehlung

Holunderblütensirup ohne Zitronensäure zubereiten

Schritt 1

Holunderblüten vorsichtig von den Stielen entfernen und eventuell vorsichtig ausschütteln, wenn sich kleine Tierchen daran befinden.

Tipp: Die Holunderblüten nicht waschen, da so der Blütenstaub abgeht und sie ihr Aroma verlieren!

Schritt 2

Danach Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Limetten waschen und nur das Grüne von der Schale dazureiben. Limettensaft ausdrücken und dazugeben. Anschließend Blüten hinzufügen und dann alles für 24 Stunden ziehen lassen.

Schritt 3

Am nächsten Tag den Holunderblütensirup ohne Zitronensäure durch ein feines Sieb oder Mulltuch gießen. Zum Schluss den Sirup in saubere Gläser oder Flaschen füllen.

Holunderblütensirup ohne Zitronensäure
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Wie lange ist Holunderblütensirup ohne Zitronensäure haltbar?

Um den Holunderblütensirup länger zu lagern, musst du ihn in absolut saubere Flaschen abfüllen. Folge dazu unserer Anleitung im Magazinbeitrag zum Einmachgläser sterilisieren. Verschließe die Flaschen luftdicht und lagere sie an einem kühlen, dunklen Ort. Dann ist der Holundersirup ohne Zitronensäure bis zu einem Jahr haltbar.

Holunderblütensirup warm oder kalt ansetzen

Um leckeren Holunderblütensirup zuzubereiten, gibt es zwei Möglichkeiten. Du kannst Holunderblütensirup kalt ansetzen aber auch Holunderblütensirup warm ansetzen. Der Unterschied ist recht klein. In diesem Rezept setzen wir den Sirup warm an. Das bedeutet wir geben die Holunderblüten in die noch warme Flüssigkeit und lassen sie ziehen. Möchtest du den Sirup kalt ansetzen, lässt du den vorbereiteten Sirup erst abkühlen, bevor die Blüten und Zitrusscheiben hineinkommen. Bei beiden Zubereitungsarten solltest du den Sirup anschließend ca. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und erst dann abgießen.

Holunderblütensirup ohne Zitronensäure weiterverarbeiten

Wie du siehst, ist es super easy Holunderblütensirup während der Blütensaison selbst herzustellen. Wir haben noch ein paar Ideen für dich vorbereitet, was du mit dem frischen Sirup alles machen kannst:

  • Limonade: Einfacher und leckerer gehts kaum. Gieße etwas vom Sirup einfach mit sprudelndem Mineralwasser auf und fertig ist die erfrischende Limonade. Garnieren kannst du sie mit frischer Minze oder einer Scheibe Limette oder Zitrone.
  • Tee: Ja, du hast richtig gehört mit dem Holunderblütensirup ohne Zitronensäure kannst du auch leckeren Tee zubereiten. Dafür musst lediglich unser Rezept für Holunderblütentee etwas abwandeln und den Sirup mit heißem Wasser und Zitrone aufgießen.
  • Hugo Cocktail: Er ist wohl das Sommergetränk schlechthin. Und das Beste ist ab jetzt kannst du ihn mit deinem selbstgemachten Holunderblütensirup zubereiten.
  • Likör: Wenn du unser Rezept für selbstgemachten Holunderblütenlikör mit Rum etwas abwandelst, kannst du ihn ganz leicht mit dem Sirup zubereiten. Taste dich dafür mit der Wasser- und Rummenge langsam an den von dir gewünschten Geschmack heran.