Zutaten

Portionen:

4
Zutaten für 4 Portionen
100 gLauch
2Knoblauchzehen
20 gIngwer
500 gSüßkartoffeln
1Karotte
400 gKichererbsen (aus der Dose)
1 ELOlivenöl
1 TLKreuzkümmel
1 TLKurkuma
1 TLCurrypulver
400 gpassierte Tomaten
400 mlKokosmilch
300 mlWasser
1 TLZucker
Salz & Pfeffer

Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Zwiebeln und den Lauch waschen und beides in feine Ringe schneiden. Dann Knoblauch schälen und durch die Presse geben. Ingwer schälen und fein würfeln.

Schritt 2

Dann Süßkartoffel und Karotte schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Kichererbsen durch ein Sieb abgießen.

Tipp: Entsorge das Kichererbsenwasser nicht! Denn damit kannst du super leckere vegane Süßspeisen zaubern – wie zum Beispiel unsere vegane Mousse au Chocolat.

Schritt 3

Das Öl im Topf erhitzen und Knoblauch sowie Ingwer glasig dünsten. Süßkartoffel- und Karottenwürfel dazugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma und Curry würzen und umrühren.

Schritt 4

Nun die passierten Tomaten und die Kokosmilch dazugeben. Alles abgedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Kokosmilch dazugeben

Schritt 5

Kichererbsen, Lauch und das Wasser dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Leckere Ergänzungen für das Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

Wenn du das Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry mit ein paar leckeren Extras servieren möchtest, empfehlen wir dir natürlich eine große Portion Reis zu kochen. Reis passt nicht nur geschmacklich 1A zu dem Curry, sondern ist auch die perfekte Sättigungs-Beilage. Als knuspriges Topping kannst du ein paar zerkleinerte Cashews oder Mandeln über das Curry geben. Außerdem ist frischer Koriander oder Basilikum eine tolle Ergänzung für das Gericht.

Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry
Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry mit Reis