Zutaten

Pizzaschnecken:

12
Für den Hefeteig:
Für die Füllung:
Video-Empfehlung

Pizzaschnecken aus Hefeteig backen

Schritt 1

Trockenhefe im lauwarmen Wasser auflösen. Anschließend mit Salz, Olivenöl und Mehl ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Hefeteig abgedeckt an einem ca. 30 Minuten gehen lassen.

Hefeteig zubereiten und ruhen lassen

Schritt 2

Den Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Zwiebeln schälen und gemeinsam mit der Paprika in kleine Würfel schneiden. Salami in feine Streifen schneiden.

Gemüse und Salami klein schneiden

Schritt 3

Nach der Ruhezeit den Hefeteig nochmals durchkneten und anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick zu einem Rechteck ausrollen.

Hefeteig ausrollen

Schritt 4

Tomatenmark mit Schmand in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und gut vermengen.

Soße zubereiten

Schritt 5

Die Soße auf dem Teig verstreichen und die geschnittenen Zutaten darauf verteilen. Den Teig an der langen Seite aufrollen.

Soße und Füllung auf dem Hefeteig verteilen

Schritt 6

Die Teigrolle nun in gleichgroße Teile schneiden und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Die Pizzaschnecken aus Hefeteig nun für ca. 12 Minuten goldbraun backen.

Hefeteigrolle in Scheiben schneiden
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Die besten Füllungen für Pizzaschnecken

Es gibt so viele leckere Pizzabeläge, dass wir uns gar nicht für einen Liebling entscheiden können. Aber das müssen wir ja zum Glück auch nicht.😉 Denn dank der großen Auswahl kannst du deine Pizzaschnecken mit Hefeteig immer wieder neu interpretieren und mit verschiedenen Zutaten füllen. Hier kommen unsere Favoriten:

  • Pizza Speziale: Hier füllst du die Pizzaröllchen neben einer leckeren Tomatensoße mit Salami, Schinken und Champignons.
  • Pizza Funghi: Apropos Champignons😉Je nach Belieben kannst du die Pilze noch mit Schinken kombinieren.
  • Pizza Frutti di Mare: Wenn du Meeresfrüchte-Pizza liebst, solltest du sie unbedingt mal in Pizzaschnecken verpacken.
  • Pizza Bolognese: Du kannst von dem italienischen Soßenklassiker nicht genug bekommen? Dann koche dir eine original italienische Bolognese selbst und fülle den Hefeteig damit. Wenn etwas übrig bleibst, kannst du am Folgetag Spaghetti Bolognese daraus zubereiten.
  • Pizza quattro formaggi: Das geht raus an alle 🧀-Liebhaber. Denn hier kommen gleich 4 verschiedene Käsesorten zum Einsatz. Das verspricht pure Cremigkeit und volles Aroma.
  • Gemüsepizza: Angelehnt an unsere vegetarischen Pizzabrötchen kannst du auch Pizzaröllchen mit deinem Lieblingsgemüse wie Brokkoli, Mais, Paprika und Co. füllen.
Pizzaschnecken mit Hefeteig

Teig für Pizzaschnecken abwandeln

Die herzhaften Schnecken schmecken nicht nur mit selbstgemachtem Hefeteig richtig lecker. Andere Teigarten eignen sich hier gut:

Tipp: Du möchtest den Hefeteig für die Pizzaschnecken selber machen, hast aber an diesem Tag nicht so viel Zeit? Kein Problem, denn du kannst Hefeteig über Nacht gehen lassen.

Pizzaschnecken mit Hefeteig aufbewahren

Ganz klar, frisch gebacken und noch warm schmecken die Pizzaröllchen aus Hefeteig einfach am besten. Doch du kannst sie auch problemlos über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und Folgetag erneut genießen. Entweder einfach kalt als schneller Snack zwischendurch oder du kannst die Pizzaschnecken auch einfach noch einmal aufbacken. Und so funktioniert es:

  1. Heize den Backofen auf 150 °C Umluft vor.
  2. Beträufel die Pizzaschnecken aus Hefeteig mit etwas Wasser.
  3. Verteile sie auf einem Backblech mit Backpapier und backe sie für ca. 10 Minuten im Ofen auf.