Zutaten

runde Pizzen:

2
Video-Empfehlung

Pizza quattro formaggi zubereiten

Schritt 1

Zunächst das Mehl zusammen mit dem Hartweizengrieß und dem Salz in eine Rührschüssel geben.

Schritt 2

Nun die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen, dann zusammen mit dem Olivenöl zum Mehl geben und mithilfe des Knethakens ca. 5-7 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Schritt 3

Ist der Teig fertig geknetet, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Pizzateig für 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Teigschüssel abdecken

Schritt 4

Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal leicht kneten und dann halbieren. Beide Hälften auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

Tipp: Solltest du keinen Pizzaschieber besitzen, mit dem du die Pizza auf ein Backblech heben kannst, dann gib deinen Pizzaboden vorm Belegen schon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder rolle ihn sofort darauf aus.

Schritt 5

Nun den Teig gleichmäßig mit den passierten Tomaten bestreichen.

Passierte Tomaten auf Teigboden streichen

Schritt 6

Den Provolone, Mozzarella und Gorgonzola in kleinen Stücken auf der Pizza verteilen und anschließend mit Oregano, Salz und Pfeffer leicht würzen.

Schritt 7

Als Letztes den Parmesan über die ganze Pizza reiben und diese dann für ca. 10 Minuten bei 250-270 °C Ober-/Unterhitze backen.

Parmesan über Pizza quattro formaggi reiben

Hinweis: Die Backzeit kann je nach Ofen variieren, achte daher während der Backzeit darauf, dass deine Pizza nicht zu dunkel wird oder lasse sie gegebenenfalls noch etwas länger im Ofen. Behalte sie auf jeden Fall im Auge, damit sie deine gewünschte Bräune erhält.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Pizza quattro formaggi: Käsesorten

Parmesan, Mozzarella, Gorgonzola und Provolone, so steht es im Originalrezept. Drei von vier dieser Sorten sind den meisten sicher geläufig, aber was ist dieser Provolone und gibt es dafür auch eine Alternative?

Provolone ist ein Schnittkäse, der nah verwandt ist mit dem Mozzarella, nur dass dieser deutlich länger gereift ist. Er wird wie sein frischer Bruder mit dem Filata-Verfahren hergestellt und erhält dadurch die für Mozzarella typische, fasrige Struktur. Diese fällt beim Provolone durch das längere Reifen allerdings kaum noch auf, da seine Konsistenz deutlich fester ist.

Wenn du keinen Provolone im Geschäft ergattern konntest, dann kannst du auch auf eine Alternative wie Gouda oder Cheddar-Käse zurückgreifen. Generell kannst du bei der Pizza quattro formaggi die Käsesorten auch ganz nach deinem Geschmack variieren. Wichtig ist, dass sie dir schmeckt!

Pizza quattro formaggi

Keine Ahnung, wohin mit dem übrigen Käse? Wir haben da noch ein paar tolle Rezepte als Inspiration für dich. Ganz Hoch im Kurs in der eat-Küche steht der Süßkartoffelauflauf mit Tomate & Mozzarella, aber auch sehr beliebt ist die cremige Gnocchi-Pfanne mit Gorgonzola. Und Parmesanchips sind eine tolle Idee, um zu viel Parmesan zu verwerten.