Zutaten:

Portionen:

4
4 Gänsekeulen
2 Äpfel
100 gZwiebeln
60 gTrockenpflaumen
½ TLPiment
½ TLPfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1 Beifußzweig
100 mlRotwein
100 mlHühnerbrühe
2 ELWasser
1 ELHonig
1 TLSalz
Salz & Pfeffer & Honig

Zubereitung:

Schritt 1

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Gänsekeulen unter fließendem kaltem Wasser waschen. Falls noch Kiele oder Federreste vorhanden sind, die Keulen mit heißem Wasser übergießen. Somit zieht sich die Haut zusammen und kann besser geputzt werden. Kiele oder Federreste mit einer Pinzette entfernen.

Schritt 2

Danach die Keulen abtupfen und dann mit Salz einreiben.

Schritt 3

Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Zwiebeln schälen und grob schneiden. Pflaumen ebenfalls grob schneiden.

Schritt 4

Keulen in den Bratschlauch geben. Ein Teeei mit Piment und Pfeffer füllen und zusammen mit Lorbeer, Äpfeln, Zwiebeln und Pflaumen dazugeben.

Schritt 5

Eine Seite des Bratschlauchs verschließen. Beifuß, Rotwein und die Brühe hineingeben. Danach auch die andere Seite verschließen. Den gefüllten Bratschlauch auf ein Blech legen und anschließend für ca. 2 Stunden in den Ofen geben.

Schritt 6

Sind die Keulen weich, den Bratschlauch öffnen und die Flüssigkeit in einen Topf gießen. Die Keulen zurück auf das Blech legen und mit einer Mischung aus Wasser, Honig und Salz einstreichen. Gänsekeulen bei 200°C ca. 5-8 Minuten mit der Grillfunktion des Backofens goldbraun werden lassen.

Schritt 7

Das Teeei, Lorbeer und Beifuß aus dem Topf herausnehmen und die Soße aufkochen lassen. Die restlichen Zutaten für die Soße pürieren und dann mit Salz, Pfeffer und wenig Honig abschmecken. Ist die Soße zu dickflüssig, etwas Brühe dazugeben.

Hinweis: Mit Maronen oder auch klein geschnittenen Trockenfrüchten kannst du die Soße super aufpeppen.

eat empfiehlt:

„Zur Gänsekeule kannst du leckeren Quitten-Rotkohl, selbstgemachte Klöße oder auch Semmelknödel kombinieren.“

Bewerte dieses Rezept: