Zutaten:

Portionen:

2
2 Gänsekeulen
1 Zwiebel
1 Karotte
½ Stange Lauch
100 gKnollensellerie
1 Beifußzweig
500 mlWasser
2 ELSpeisestärke
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Zunächst den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Gänsekeulen mit einem Stück Küchenkrepp abtupfen und mit einer Pinzette die Federkiele entfernen. Anschließend von beiden Seiten salzen.

Schritt 2

Danach das Gemüse schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Gänsekeulen mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und das Gemüse um die Keulen verteilen. Anschließend Beifuß dazugeben und das Wasser dazu gießen.

Schritt 3

Die Keulen dann für 1 Stunde im Ofen garen. Anschließend wenden, die Hitze auf 180 °C reduzieren und für weitere 45 Minuten in den Ofen schieben. Anschließend bei 200 °C und Grillfunktion goldbraun backen lassen.

Schritt 4

Sobald die Keulen fertig sind, den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf geben und erhitzen. Anschließend die Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren und in den Fond einrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Tipp: Große Fettaugen kannst du vor dem Andicken einfach mit einem Löffel oder einer Kelle abschöpfen.

Gänsekeulen im Backofen ohne Anbraten
Im Backofen gegarte Gänsekeulen ohne vorheriges Anbraten

Die Gans ist nun bereit. Fehlt nur noch die passende Beilage, nicht wahr? Inspiration findest du hier: