Zutaten:

Portionen:

6
1 Gans (ca. 4 kg)
2 Äpfel
1 Birne
150 gKarotten
100 gZwiebeln
50 gTrockenpflaumen
5 Beifußzweige
500 mlWasser
50 mlRotwein
1 ELSpeisestärke
Salz & Pfeffer
Honig
Küchengarn

Zubereitung:

Schritt 1

Ofen auf 100°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Mit einer Pinzette die restlichen Federkiele von der Gans entfernen. Die Gans anschließend gründlich abwaschen, trocken tupfen und von innen und außen salzen und pfeffern.

Federkiele von der Gans entfernen

Tipp: Du kannst die Haut mit heißem Wasser übergießen. So zieht sie sich zusammen und du kannst die Federkiele leichter entfernen.

Schritt 3

Für die Füllung Äpfel, Birnen und Möhren waschen und in grobe Stücke schneiden. Anschießend Zwiebeln schälen und gemeinsam mit den Trockenpflaumen klein schneiden.

Obst und Gemüse für die Füllung schneiden

Schritt 4

Alles in einer Schüssel gut vermischen und die Gans mit der Füllung sowie Beifuß füllen. Die übriggebliebene Füllung in den Bräter geben.

Gans füllen

Schritt 5

Die gefüllte Gans mit Küchengarn zusammenschnüren und verschließen. Danach mit der Brustseite nach oben in den Bräter geben und das Wasser dazu gießen.

Gans mit Küchengarn verschnüren

Schritt 6

Den Gänsebraten für 7,5 – 8 Stunden im Ofen garen bis die Gans weich ist. Dank der Niedrigtemperatur wird das Fleisch schonend und zart gegart.

Schritt 7

Anschließend die Temperatur auf 220° erhöhen und den Braten noch für weitere 10 Minuten bräunen. Danach den Bräter aus dem Ofen holen und den Gänsebraten herausnehmen.

fertigen Gänsebraten aus dem Bräter nehmen

Schritt 8

Den entstandenen Fond durch ein Sieb gießen und in einem Topf auffangen.  Alles mit einem Löffel gut ausdrücken und den Rotwein dazu gießen. Den Fond aufkochen und mit in kaltem Wasser gelöster Stärke binden. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und ein wenig Honig abschmecken.

Soße zubereiten

Schritt 9

Den bei Niedrigtemperatur gegarten Gänsebraten tranchieren und gemeinsam mit der Soße servieren.

Gänsebraten bei Niedrigtemperatur gegart

Dazu passen natürlich ganz klassisch selbstgemachtes Rotkraut sowie erzgebirgische grüne Klöße.

Bevor du einen ganzen Gänsebraten zubereitest, möchtest du dich lieber erst einmal an kleineren Gerichten versuchen? Dann findest du bei uns die passenden Rezepte: