Zutaten:

Portionen:

6
50 ggetrocknete Steinpilze
1500 gWildschweinkeule, ohne Knochen
150 grote Zwiebel
4 Thymianzweige
2 Rosmarinzweige
1 TLWacholderbeeren
40 mlSonnenblumenöl
200 gKarotten
100 gKnollensellerie
100 gPastinake
1 ELTomatenmark
1 ELMehl
200 mlPortwein
1000 mlWildfond
450 gRigatoni
Salz & Pfeffer
Preiselbeermarmelade nach Belieben

Zubereitung:

Schritt 1

Getrocknete Steinpilze für ca. 15 Minuten in reichlich Wasser einweichen.

getrocknete Steinpilze einweichen

Schritt 2

Währenddessen das Wildschweinfleisch parieren, überschüssiges Fett und Sehnen entfernen. Das Fleisch anschließend in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

Schritt 3

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden und mit zu dem Fleisch geben. Thymian- und Rosmarinblätter zupfen und ebenfalls in die Schüssel geben.

Zwiebeln und Kräuter zum Fleisch geben

Schritt 4

Wachholderbeeren mörsern und mit dem Öl zum Fleisch geben. Alles gut vermengen und für ca. 20 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Fleisch mit Öl und gemörserten Wacholderbeeren marinieren

Schritt 5

Währenddessen die Steinpilze gut ausdrücken und auf Krepppapier abtropfen lassen. Danach Möhren, Knollensellerie und Pastinake schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 6

Öl in einem Bräter erhitzen und das marinierte Wildschweinfleisch anbraten. Anschließend das Wurzelgemüse und die Steinpilze dazugeben und ebenfalls anbraten.

Fleisch anbraten und Gemüse und Pilze dazugeben

Schritt 7

Nun die Hitze reduzieren, Tomatenmark und Mehl dazu geben und kurz anschwitzen. Alles mit Portwein ablöschen, den Wildfond langsam dazugeben und alles salzen und pfeffern.

Wildschweinragout mit Portwein und Wildfond ablöschen

Tipp: Gib den Wildfond langsam dazu damit das gebratene Fleisch nicht zu schnell abkühlt und zäh wird. Alternativ kannst du den Fond vorher erhitzen.

Schritt 8

Den Deckel auf den Bräter legen und alles für ca. 1,5-2 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren lassen.

Wildschweinragout schmoren lassen

Schritt 9

Währenddessen die Pasta in Salzwasser al dente kochen. Zuletzt das Wildschweinragout mit den Nudeln anrichten und genießen.

Tipp: Mit etwas Preiselbeermarmelade verleihst du deinem Wildschweinragout eine süße, fruchtige Note, die perfekt zu Wild passt.

Du suchst nach einer alternativen Beilage für dein Wildschweinragout? Wie wäre es hiermit: