Zutaten:

Gläser, á 500ml:

2
80 gZwiebeln
2 Salatgurken, á 500g
250 mlWeißweinessig
250 mlWasser
250 gZucker
1 ELSalz
1 TLPfefferkörner
1 TLSenfkörner
1 TLPiment
2 Lorbeerblätter
Gläser zum Einwecken

Zubereitung:

Schritt 1

Für die eingelegten Schlangengurken zuerst die Gläser zum Einwecken für 10 Minuten auskochen. Diese anschließend auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Einweckgläser auskochen

Schritt 2

Danach die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Die Gurken ebenfalls schälen, die Enden abschneiden und längs halbieren. Das Kerngehäuse herauskratzen und in ca. 3 cm Sticks schneiden. Anschließend zu ⅔ in die Gläser schichten.

Tipp: Zum Herauskratzen des Kerngehäuses kannst du ganz einfach einen Löffel nutzen.

Schritt 3

Dann Weißweinessig, Wasser, Zucker, Salz, Pfefferkörner, Senfkörner, Piment und Lorbeer in einen Topf geben und für 3-5 Minuten köcheln lassen.

Sud zubereiten
Sud zubereiten und für 3-5 Minuten köcheln lassen

Schritt 4

Den heißen Sud über die Gurken gießen und anschließend die Gläser verschießen. Die eingelegten Schlangengurken nun im Kühlschrank oder im Keller mindestens eine Woche durchziehen lassen. Danach sind diese zum Verzehr fertig.

Sud über Schlangengurken gießen

Hinweis: Die süß-sauren Schlangengurken können ungeöffnet noch weitere Monate gelagert werden. Die Raumtemperatur sollte dabei nicht höher als 12°C liegen und die Gläser vor Licht geschützt sein.

Süß-sauer eingelegte Schlangengurken harmonieren wunderbar zu einem frisch gebackenen Karottenbrot oder zu einer selbstgebackenen Laugenbrezel.