Zutaten

Plätzchen:

30

Haferflockenplätzchen backen

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 2

Danach die weiche Margarine, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen.

Zucker zur Margarine geben

Schritt 3

Nun die Eier unterrühren.

Eier zur aufgeschlagenen Margarine geben

Schritt 4

Das Mehl mit dem Backpulver zur Masse sieben und zu einem glatten Teig verrühren.

Mehl und Backpulver zur Masse sieben

Schritt 5

Anschließend die Haferflocken unterrühren.

Haferflocken zum Teig geben

Schritt 6

Den Teig mit einem Teelöffel portionsweise mit ausreichend Abstand auf das vorbereitete Backblech geben und leicht andrücken.

Haferflockenplätzchen auf dem Backblech verteilen

Schritt 7

Zum Schluss die Haferplätzchen im Backofen ca. 15 Minuten backen. Vor dem Ablösen vom Backpapier vollständig auskühlen lassen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Lieber Soft oder knusprig?

Du entscheidest! Wenn du softe Plätzchen möchtest, lässt du den Plätzchenteig als Kugel auf dem Backblech. Beim Backen läuft er dann auseinander, bleibt aber innen schön soft.

Haferflockenplätzchen

Möchtest du knusprige Haferflockenplätzchen, drückst du sie vor dem Backen flach. So können sie gut durchbacken und werden schön knusprig.

Darfs dazu noch ein leckeres Heißgetränk sein? Ein Kaffee oder in der Weihnachtszeit auch gerne mal ein Glühwein macht sich perfekt zu den Haferflockenplätzchen:

Haferflockenplätzchen variieren

Diese leckeren Plätzchen schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über. Verfeinere deine Plätzchen oder variiere die Zutaten ganz nach deinem Geschmack:

  • Trockenfrüchte: Verfeinere deine Haferflockenplätzchen mit ein paar Rosinen oder getrockneten Cranberries.
  • Zimt: Eine Prise Zimt gibt den Keksen ein winterliches Aroma.
  • Salz: Eine Prise Salz in süßen Leckereien ist immer eine gute Idee! Salz verstärkt den Geschmack von Süßem.
  • Crunch: Für noch mehr Biss kannst du bis zu 100 g der zarten Haferflocken durch kernige Haferflocken ersetzen oder ein paar gehackte Nüsse in den Teig geben. Probiere mal Erdnüsse, Haselnüsse oder Mandeln aus.

Tipp: Wer seinen Haferflockenkeksen eine exotische Note geben möchte, sollte unbedingt ein paar Kokosflocken unterrühren.

  • Margarine: Margarine kannst du auch problemlos durch Butter ersetzen.
  • Mehl: Statt Weizenmehl kannst du auch die gleiche Menge Dinkelmehl Typ 630 verwenden.

Tipp: Wenn du deine Haferflockenplätzchen ganz ohne Mehl backen möchtest, schau dir unser Rezept für Haferflockenplätzchen ohne Mehl an.

  • Zucker: Du möchtest deine Kekse ohne Zucker backen? Als Zuckeralternative kannst du Erythrit verwenden. Du kannst die Haferflockenplätzchen aber auch mit Obst wie Banane oder Apfel süßen, wie unsere Haferflockenplätzchen ohne Zucker.
  • Vanillezucker: Verwende statt Vanillezucker 1 Teelöffel Vanillepaste oder das Mark einer Vanilleschote.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Verpacke die ausgekühlten Plätzchen luftdicht und dunkel. Am besten eignet sich dafür eine Blechdose. Bei Zimmertemperatur aufbewahrt sind sie bis zu 4 Wochen haltbar.

Tipp: Wer Haferflockenplätzchen liebt, sollte auch unbedingt mal unsere Flapjacks probieren! Die Müsliriegel aus Haferflocken sind einfach unschlagbar lecker.