Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Gulasch mit Pilzen kochen

Schritt 1

Zwiebel und Knoblauch schälen und in Streifen schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Schritt 2

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin für 5 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rindergulasch anbraten

Schritt 3

Champignons, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 3 Minuten mitbraten. Tomatenmark und Senf zugeben und verrühren.

Pilze und Zwiebeln mit dem Gulasch anbraten

Schritt 4

Mit Brühe auffüllen und alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das Gulasch abdecken und bei schwacher Hitze ca. 90 Minuten schmoren lassen. Dabei immer wieder umrühren und nach Bedarf Brühe nachgießen.

Schritt 5

Ist das Fleisch schön zart, den Gulasch mit Pilzen noch einmal abschmecken und nach Belieben leicht mit Soßenbinder andicken.

Gulasch mit Pilzen
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Gulasch mit Pilzen verfeinern

  • Gemüse: Wir haben unser Gulasch nur mit Pilzen gekocht, du kannst aber noch mehr Gemüse ergänzen! Gib zum Beispiel:
    • Karotten
    • Paprika
    • Zucchini
    • Sellerie
    • Pastinaken oder
    • Kartoffeln dazu.
  • Pilz-Sorten: Auch bei den verwendeten Pilzen kannst du variieren. Am besten schmecken frische Pilze wie Steinpilze, Pfifferlinge, Kräuterseitlinge oder Austernpilze.
  • Brühe: Statt der Gemüsebrühe ist auch Rinderbrühe eine gute Idee. Einen Teil der Brühe kannst du auch mit Rotwein ersetzen oder mit Bier wie bei unserem Schwarzbiergulasch.
  • Gewürze & Kräuter: Verfeinere dein Gulasch mit weiteren Gewürzen wie Lorbeer, Piment, Kümmel, Rosmarin oder Thymian.
Gulasch mit Pilzen

Gulasch mit getrockneten Pilzen

Unser Gulasch-Rezept funktioniert auch mit getrockneten Pilzen. Das ist besonders praktisch für z. B. Pilzsammler, die sich einen Pilzvorrat angelegt haben und so das ganze Jahr über ihre gesammelten Pilze verarbeiten können.

Wichtig ist immer, dass du die Pilze vorher gut abwäschst und dann erst einmal einweichst. Einweichen kannst du die getrockneten Pilze in warmem Wasser, was du beim Kochen auch direkt dazugeben kannst, um dem Gulasch noch mehr Aroma zu verleihen.

Hinweis: 50 g getrocknete Pilze entsprechen dabei 500 g frischen Pilzen

Wie lange einweichen? Die Trockenpilze solltest du mindestens 30 Minuten einweichen. Je länger du sie im Wasser einweichst, desto aromatischer wird das Einweichwasser.

Die eingeweichten Pilze gibst du dann am besten ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit in dein Gulasch und lässt sie darin schmoren.

Beilagen für Gulasch mit Pilzen

Willst du dir zum Gulasch mit Pilzen eine schnelle Beilage kochen, sind Bandnudeln oder Salzkartoffeln das Richtige. Wenn du magst, kannst du aber auch eine unserer weiteren Beilagen dazu servieren:

Eine ausführliche Rezept-Sammlung findest du in unserem Magazinbeitrag „Beilagen zu Gulasch„.

Gulasch aufbewahren

Am besten schmeckt das Gulasch mit Pilzen, wenn es über Nacht im Kühlschrank durchziehen kann und seine Aromen schön entfaltet! Umso besser, dass du es bedenkenlos 3-4 Tage im Kühlschrank lagern kannst. Wichtig ist nur, dass du das Pilzgulasch in geeignete luftdichte Dosen füllst.