Zutaten:

Portionen:

4
2 Eier
200 gFrankfurter grüne Kräuter
200 gSchmand
200 gSaure Sahne
150 gJoghurt
1 TLSenf
½ Zitrone (Saft)
Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung:

Schritt 1

Für die Frankfurter grüne Soße die Eier für etwa 10 Minuten hart kochen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und mit dem Messer fein hacken. 

Schritt 2

Anschließend die Frankfurter grünen Kräuter (Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Schnittlauch, Pimpinelle, Sauerampfer) waschen, trocken schütteln und mit dem Messer sehr fein schneiden.

Hier erfährst du mehr zu Frankfurter grünen Kräutern!

Kräuter zerkleinern

Tipp: Falls du ein Wiegemesser hast, eignet sich auch das wunderbar, um die Kräuter zu schneiden.

Kräuter mit Wiegemesser zerkleinern

Schritt 3

Nun Eier und Kräuter zusammen mit Schmand, saurer Sahne, Joghurt und Senf in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Schritt 4

Zuletzt mit dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker abschmecken und genießen.

eat empfiehlt:

„Am besten die Frankfurter grüne Soße für eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann kann sich das Aroma der Kräuter perfekt entfalten und die Soße erhält eine schöne grüne Farbe.“

Frankfurter grüne Kräuter

Frankfurter grüne Kräuter

Frankfurter grüne Kräuter bestehen aus 7 verschiedenen Kräutern, nämlich Petersilie, Borretsch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer sowie Schnittlauch. Diese werden traditionell in der Frankfurter grünen Soße verarbeitet. Besonders beliebt und bekannt ist das Gericht in Hessen. Die Kräuter enthalten wertvolle Nährstoffe wie zum Beispiel Eisen (Sauerampfer), ätherische Öle und zahlreiche Mineralstoffe (Borretsch).