Zutaten

Springform (Ø 26 cm):

1
Video-Empfehlung

Eistorte zubereiten

Schritt 1

Als Erstes eine Springform mit Frischhaltefolie auslegen. Danach das Baiser grob zerbröseln.

Baiser zerbröseln

Schritt 2

Nun mit den Schneebesen des Rührgerätes Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.

Sahne steif schlagen

Tipp: SOS! Deine Sahne wird nicht fest? In unserem Magazinbeitrag zeigen wir dir, wie du sie noch retten kannst.

Schritt 3

Als Nächstes die Eigelbe, Puderzucker und Likör nacheinander unterrühren. Alles für etwa 2 Minuten weiterschlagen.

Schritt 4

Jetzt Schokoraspel unter die Sahnemasse heben. Danach etwas Baiser und Krokant für die Deko beiseitestellen und den Rest ebenfalls unterheben.

Schritt 5

Anschließend die Eismasse in die Springform füllen. Zum Schluss die Eistorte mit Baiser und Krokant dekorieren. Dann über Nacht im Gefrierschrank fest werden lassen.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Torte aus Eis servieren

Für eine perfekte, cremige Konsistenz solltest du die gefrorene Torte etwa 10-20 Minuten vor dem Servieren bei Zimmertemperatur antauen lassen.

Die Eistorte kannst du dann ganz einfach mit einem warmen, glatten Messer in Stücke schneiden. Dafür das Messer kurz in heißes Wasser tauchen, abwischen und sofort schneiden.

Eistorte

Serviere zur gefrorenen Nusstorte gern ein leckeres Heiß- oder Kaltgetränk. Lass dich dabei von unserer Rezeptauswahl inspirieren.

Eistorte abwandeln & verfeinern

Eine Eistorte ist ein absolut vielseitiges Rezept. Wenn du in der Küche gern experimentierst und probierfreudig bist, kannst du dieses Rezept super als Basic für verschiedene geschmackliche Kreationen verwenden.

  • Baiser & Krokant selbst herstellen. Wir haben natürlich die passenden Rezepte für dich!
  • Eistorte alkoholfrei zubereiten: Auf den Likör kannst du gern verzichten oder ein wenig Haselnusssirup verwenden. Alternativ kannst du die Creme auch mit etwas Kaffee- oder Trinkkakaopulver aromatisieren. Dann bleibt sie aber nicht weiß.
  • Likör variieren: Du kannst den Haselnusslikör durch jeden anderen Likör deiner Wahl ersetzen. Statt den Likör unter die Eismasse zu mischen, kannst du deine Eistorte auch mit einem Eierlikör-Swirl verfeinern. Dafür vor dem Dekorieren die gewünschte Menge Eierlikör in Streifen auf der Oberfläche verteilen und kurz mit einer Gabel unterziehen. Dann die Torte wie beschrieben dekorieren.
  • Fruchtige Note hinzufügen: Verleih der Eiscreme mit etwas Marmelade eine süße Frische. So bringst du eine fruchtige Komponente mit ein. Um dies zu unterstreichen, kannst du deine Eistorte vor dem Servieren mit frischen Früchten dekorieren. Alternativ kannst du auch ein paar Beeren unter die Creme heben.
  • Creme mit Nüssen verfeinern: Dazu eignen sich besonders gehackte Haselnüsse oder gehackte Mandeln. Die kannst du auch gern vorher in der Pfanne sanft rösten oder karamellisieren lassen.
  • Eistorte mit Boden: Für die gefrorene Torte eignet sich ein leichter Keksboden. Wie du den machst, zeigen wir dir in unserem Rezept für Philadelphia-Torte mit Keksboden.

Gefrorene Torte dekorieren

Bei der Gestaltung deiner Eistorte sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zum nussigen Aroma passen diese Ideen besonders gut:

  • Geraspelte Schokolade wie weiße Schokolade, Kaffee- oder Zartbitterschokolade
  • ganze oder gehackte Haselnüsse, gern auch in der Pfanne geröstet oder karamellisiert
  • Schokoüberzug mit Schokoglasur

Tipp: Wenn du die Eistorte mit Schokolade überziehen möchtest, solltest du deine Glasur vor dem Auftragen gut runterkühlen lassen. Andernfalls schmilz dir das Eis beim Auftragen und vermischt sich mit der Schokolade.

Weihnachtliche Eistorte kreieren

Möchtest du die Eistorte weihnachtlich interpretieren, geht das richtig easy. Für einen Keksboden oder als crunchy Zusatz für die Eiscreme kannst du diese Zutaten verwenden:

SpekulatiusKaramellkekse
VanillekipferlAmaretti

Geschmacklich verfeinern kannst du das Eis für die Torte noch mit Zimt, Gewürznelke, Vanille und Kardamom. Du kannst aber auch ein selbst gemachtes oder fertiges Spekulatiusgewürz verwenden.

Torte aus Speiseeis zubereiten

Magst du die Creme für deine Eistorte nicht selber herstellen oder hast vor, gleich mehrere Schichten mit verschiedener Creme zu machen, kannst du dafür auch Speiseeis nehmen. Kaufe einfach deine Lieblingssorte. Von Klassikern wie Schoko und Vanille bis hin zu ausgefalleneren Sorten wie gebrannte Mandel oder karamellisierte Walnuss ist die Auswahl einfach riesig.

So geht die Zubereitung der Eistorte mit Speiseeis

  1. Für eine optimale Verarbeitung lässt du das Speiseeis 10-15 Minuten bei Zimmertemperatur antauen.
  2. Anschließend verstreichst du es in deiner Springform.
  3. Nun kommt die Eistorte zum Festwerden in den Gefrierschrank.
  4. Möchtest du mehrere Geschmacksrichtungen aufeinanderschichten, empfehlen wir dir, die Eistorte nach jeder Schicht für etwa 30 Minuten kurz anfrieren zu lassen. Und dann die nächste Schicht aufzutragen.
Eistorte

Eistorte aufbewahren

Die Nusstorte aus selbst gemachtem Eis ist im Gefrierschrank etwa 6 Monate lang haltbar. Beachte jedoch, dass du die Eistorte gut in Frischhaltefolie einschlägst oder einzelne Stücke in Gefrierbehälter verpackst. So verhinderst du, dass die Torte unangenehme Gerüche annimmt und sich ihr Geschmack während der Lagerung verändert.