Zutaten

Stück:

20
Für die Vanillekipferl:
Zum Bestäuben:
Video-Empfehlung

Einfache Vanillekipferl backen

Schritt 1

Als Erstes die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Dann das Vanillemark mit den Mandeln vermengen, indem man es mit den Mandeln zwischen den Fingern verreibt. So verteilt es sich später gleichmäßiger im Teig.

Vanilleschote auskratzen

Schritt 2

Anschließend in einer Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker, Eigelb, Salz und die kalte Butter in Stücken mischen. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

Zuten zu einem Teig verkneten

Schritt 3

Als Nächstes den Teig zu einer Rolle mit ca. 4 cm Durchmesser formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 30-45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Vanillekipferlteig zu einerrolle formen und kalt stellen

Schritt 4

Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 5

Nun den Vanillekipferl-Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Die Teigrolle in ca. 0,5-0,7 cm dicke Scheiben schneiden und diese jeweils zu spitz auslaufenden Röllchen formen. Dabei die Arbeitsfläche, falls notwendig, ganz dünn mit Mehl bestäuben.

Vanillekipferl formen

Tipp: Nutze so wenig Mehl wie möglich, damit die einfachen Vanillekipferl nicht zu trocken werden.

Schritt 6

Zum Schluss die einfachen Vanillekipferl auf das Backblech legen und zum Halbmond biegen. Nun im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen.

Vanillekipferl formen und backen

Schritt 7

Zuletzt den Puderzucker mit dem Bourbon Vanillezucker mischen und dann die fertigen noch warmen einfachen Vanillekipferl damit bestäuben.

einfache Vanillekipferl
einfache Vanillekipferl
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

12 Tipps für die perfekten Vanillekipferl

Häufig werden beim Backen von Vanillekipferln kleine Fehler gemacht, sodass sie danach brechen und zu hart werden. Damit beim Plätzchenbacken auch nichts schief geht, haben wir für dich ein paar wichtige Vanillekipferl-Tipps aufgelistet:

  1. Achte darauf, dass du zum Backen eine hochwertige Butter benutzt. Auf keinen Fall Margarine verwenden. Geschmacklich machst du sonst große Einbuße!
  2. Qualität ist alles – besonders bei den Mandeln. Nimm dir lieber die Zeit und blanchiere sowie mahle frisch gekaufte Mandeln. Der Geschmack ist um einiges besser. Dazu kannst du dir gern unsere Video-Anleitung: Mandeln schnell und einfach blanchieren, ansehen.
  3. Benutze wirklich nur das Eigelb für deinen Vanillekipferl-Teig. Wir wollen, dass die Plätzchen später schön mürbe werden und auf der Zunge zergehen. Gibst du das Eiweiß mit hinzu, klappt das nicht.
  4. Halte dich genau an die Mengenangaben in unserer Zutatenliste. Nur so passt die Konsistenz des Teiges und die Vanillekipferl gelingen.
  5. Wie es der Name schon verspricht, gehört in unsere einfachen Vanillekipferl Vanille. Entscheide dich hier immer für eine Vanilleschote – nur so erhältst du volles Vanillearoma!
  6. Die Zutaten sollen beim Vermengen kalt sein. Beeile dich beim Verkneten, damit die Butter nicht zu warm und weich wird. Auch wenn der Plätzchenteig anschließend noch einmal gekühlt wird, brechen die Vanillekipferl nach dem Backen wenn die Zutaten einmal zu warm geworden sind.
  7. Lass dem Teig ausreichend Zeit zum Abkühlen. Wenn du hier an Zeit sparst, zerlaufen dir die Vanillekipferl auf dem Backblech.
  8. Auch beim Formen der einfachen Vanillekipferl sollte der Teig möglichst kalt bleiben. Das verlangt schnelles Arbeiten. Am besten arbeitest du hier in Etappen und schneidest dir immer nur kleine Portionen vom Teig zum Formen ab. Der restliche Teig wandert erstmal wieder in den Kühlschrank.
  9. Achte darauf, dass du die Vanillekipferl möglichst gleich groß formst. Sonst kann es passieren, dass einige kleinere Plätzchen schneller braun werden und daher brechen.
  10. Die einfachen Vanillekipferl nicht zu lang backen. Wenn sie nach Ende der Backzeit nur leicht gold, eher noch weiß und etwas weich sind, sind sie perfekt. Sobald die Plätzchen auskühlen, tut das auch die Butter und sie werden hart.
  11. Die perfekte Zuckerkruste bekommen deine einfachen Vanillegipferl, wenn du Puderzucker und Vanillezucker noch warm darüber siebst. Das ist eine viel bessere Methode, als sie darin zu wälzen. Dabei brechen sie oft.
  12. Für den besonderen Vanillegeschmack ist Geduld und Beherrschung gefragt. Wenn du die Gipferl ein paar Tage bis eine Woche ruhen lässt, haben sie ihr Aroma intensiviert.

Das schmeckt zu einfachen Vanillekipferln

Um das Weihnachtsfeeling perfekt zu machen, braucht es zur reich gefüllten Plätzchendose natürlich noch das richtige Heißgetränk. Hier sind unsere 4 liebsten Winter-Getränke:

Wie lang halten sich Vanillekipferl?

Bei richtiger Lagerung sind die leckeren Vanillekipferl etwa 3-4 Wochen haltbar. Also perfekt, um über die Weihnachtszeit zu kommen. Und so lagerst du die einfachen Vanillekipferl richtig:

  • kühl & trocken – also nicht im Kühlschrank, sondern an einem kühlen Ort wie im Keller oder der Vorratskammer
  • luftdich & dunkel – am besten in einer Keksdose

Wenn dich auch über das Jahr hinweg immer mal wieder der Plätzchen-Hunger packt, dann friere die einfachen Vanillekipferl doch ein. Was du dabei beachten solltest erklären wir dir im Magazinbeitrag „Plätzchenteig einfrieren„.

Tipp: Werden eure einfachen Vanillekipferl mit der Zeit in der Keksdose zu fest, dann lege über Nacht ein paar Apfelspalten dazu.