Zutaten:

Portionen:

4
Für den Ravioli Teig
100 gBärlauch
80 mlOlivenöl
300 gMehl
3 Eier
½ TLSalz
Für die Füllung
100 gRicotta
50 gParmesan
Salz & Pfeffer
Butter zum Braten

Zubereitung

Schritt 1

Für den Bärlauch Ravioli Teig zuerst die Hälfte vom Bärlauch mit dem Öl pürieren. Anschließend Mehl in eine Schüssel geben, dann Eier, Salz und das Bärlauchpüree dazugeben. Mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten, anschließend 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2

Auf bemehlter Fläche den Ravioli Teig in 2 Stücke teilen und nun stufenweise von 1-6 mit der Nudelmaschine ausrollen.

Ravioli Teig durch die Nudelmaschine geben

Tipp: Wer keine Nudelmaschine hat, kann den Teig auch ganz einfach mit dem Nudelholz dünn ausrollen.

Schritt 3

Danach mit einem Glas oder einem runden Ausstecher Kreise aus dem Teig ausstechen. Sie sollten einen Durchmesser von 6 – 8 cm haben.

Kreises aus Teig ausstechen

Schritt 4

Für die Füllung verbleibenden Bärlauch fein hacken, Parmesan reiben und beides mit dem Ricotta vermischen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse mit einem Löffel auf dem Teig verteilen.

Schritt 5

Nun den Teig mit etwas Ei bestreichen, halbmondartig einschlagen und die Außen Seite gut mit der Hand andrücken oder mit einer Gabel festdrücken.

Bärlauch Ravioli zusammenklappen

Schritt 6

Einen Topf mit ausreichend Wasser und Salz zum Kochen bringen und die Ravioli dazugeben. 5 Minuten kochen lassen, dann die Hitze reduzieren und weitere 5 Minuten ziehen lassen.

Bärlauch Ravioli kochen

Achtung: Gib nicht alle Ravioli auf einmal in den Topf damit sie genug Platz haben und nicht zusammenkleben. Koche sie lieber nach und nach fertig.

Schritt 7

Zum Schluss etwas Butter in der Pfanne auslassen und die Bärlauch Ravioli 2 Minuten darin schwenken.

Wer möchte kann noch ein paar Cocktailtomaten in der Pfanne mitschwenken und mit den Bärlauch Ravioli servieren.