Zutaten

Apfelkuchen (Ø 26 cm):

1
Für den Mürbeteig:
Für den Pudding:
Außerdem:
Video-Empfehlung

Apfelkuchen mit Vanillepudding backen

Für den Mürbeteig:

Schritt 1

Zuerst Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Mulde formen. Das Ei und die kalte Butter in kleinen Stücken hineingeben.

Eier zu Mehl, Zucker, Backpulver, Zucker und Butter in eine Schüssel geben

Wichtig: Alle Zutaten müssen kalt sein.

Schritt 2

Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Tipp: Wickel den Mürbeteig flach in Frischhaltefolie ein. So kühlt er schnell durch und lässt sich später besser ausrollen.

Für den Pudding:

Schritt 3

Inzwischen Zucker und Puddingpulver in etwas Milch auflösen.

Puddingpulver in Milch einrühren

Schritt 4

Die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen, den Herd ausschalten und das angerührte Puddingpulver einrühren.

angerührtes Puddingpulver zur aufgekochten Milch geben

Schritt 5

Den Pudding unter ständigem Rühren nochmals köcheln lassen, bis die Masse merklich eindickt und mit etwas Frischhaltefolie abgedeckt beiseitestellen.

Vanillepudding kochen
Apfelkuchen in Form füllen:

Schritt 6

Nun die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.

Äpfel schneiden

Schritt 7

Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Die Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

Springform einfetten

Schritt 8

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2/3 des Mürbeteigs rund ausrollen.

Mürbeteig ausrollen

Schritt 9

Den Teig in der Springform zu einem Boden andrücken und dabei einen ca. 3-4 cm hohen Rand stehen lassen.

Mürbeteigboden festdrücken

Schritt 10

Anschließend die Apfelspalten auf dem Mürbeteigboden verteilen und den Pudding darüber verstreichen.

Schritt 11

Nun den restlichen Mürbeteig zu Streuseln formen und auf dem Apfelkuchen mit Vanillepudding verteilen. Den Kuchen ca. 50 Minuten im Ofen backen und vor dem Lösen aus der Springform vollständig auskühlen lassen.

Streusel über dem Apfelkuchen mit Pudding verteilen

Tipp: Siebe zuletzt etwas Puderzucker über deinen Apfelkuchen mit Vanillepudding.

Wie hat es dir geschmeckt?(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)
Was können wir besser machen? Hinterlasse uns einen Kommentar. Wir antworten dir zu 100% und werden unser Rezept verbessern.

Die richtigen Äpfel für deinen Apfelkuchen

Auf den richtigen Apfel kommt es an. Während Tafeläpfel roh super aromatisch und knackig sind, sind sie fürs Backen eher nicht geeignet. Hier eignen sich säuerliche Apfelsorten, welche roh zwar nicht so lecker sind, aber beim Backen ihr ganzes Aroma entfalten. Sie sollten fest aber nicht zu saftig sein. Ihre säuerliche Note harmoniert super mit der Süße des Kuchens. Diese Sorten eignen sich für deinen Apfelkuchen:

  • Elstar
  • Boskop
  • Braeburn
  • Cox Orange
  • Jonagold

Du möchtest mehr über die Unterschiedlichen Apfelsorten erfahren und wofür sie sich am besten eignen? In unserem Magazin erfährst du mehr:

Backäpfel

Backäpfel: Diese 6 Äpfel sind perfekt zum Backen

Du möchtest einen schmackhaften Apfelkuchen backen? Damit er richtig lecker schmeckt, solltest du darauf …

Äpfel für Apfelkuchen

Welche Äpfel für Apfelkuchen? Die besten 10 Sorten

Wenn du einen leckeren Apfelkuchen backen möchtest, ist es wichtig, die passende Apfelsorte auszuwä…

Säurearme Apfelsorten

Säurearme Äpfel: 16 wirklich milde Apfelsorten

Äpfel sehen je nach Sorte nicht nur ganz verschieden aus, sondern enthalten auch unterschiedlich viel …

säuerliche Äpfel

Säuerliche Äpfel: 13 saure Apfelsorten zum Backen

Wenn du mit Äpfeln backen möchtest, sind säuerliche Äpfel, sogenannte Koch- oder Backä…

Apfelkuchen mit Vanillepudding abwandeln

Du möchtest deinem Kuchen eine besondere Note verleihen? So geht’s:

  • Zimt: Gib etwas Zimt in den Mürbeteig und schon hat er ein weihnachtliches Aroma.
  • Haferflocken: Du magst deine Streusel gerne knusprig? Dann mische Haferflocken unter. Sie geben deinen Streuseln den richtigen Crunch.
  • Backkakao: Schokolade darf nie fehlen, oder? Für dunkle Streusel kannst du etwas Backkakao unter die Streusel kneten.
  • Rhabarber: Apfel und Rhabarber sind ein tolles Team. Ersetze einfach einen Teil der Äpfel durch Rhabarber.
Apfelkuchen mit Vanillepudding

Veganer Apfelkuchen mit Pudding

Der Apfelkuchen mit Vanillepudding lässt sich im Handumdrehen auch vegan backen. Das Ei im Mürbeteig macht den Teig elastischer, kann aber auch ohne gebacken oder durch 1 EL kaltes Wasser ersetzt werden. Ersetze die Butter durch eine pflanzliche Alternative. Verwende lieber einen festen Butterblock als Margarine, damit die Streusel aus dem veganen Mürbeteig nicht zerlaufen.

Für einen veganen Pudding musst du nur die Milch durch Soja- oder Mandelmilch ersetzen. Das fertige Puddingpulver ist in den meisten Fällen bereits vegan.

Achtung: Hafer- und Reismilch sind ungeeignet, da das darin enthaltene Enzym Amylase die Stärke zersetzt und der Pudding nicht fest werden würde.

Glutenfreier Apfelkuchen mit Vanillepudding

Du willst oder musst auf Gluten verzichten? Kein Problem! Ersetze das Weizenmehl im Mürbeteig durch eine glutenfreie Mehlmischung oder auch durch Maismehl wie im Mürbeteig unserer glutenfreien Plätzchen. Puddingpulver besteht in der Regel aus Maisstärke und ist daher von Natur aus glutenfrei.

Haltbarkeit & Aufbewahrung

Hast du noch etwas von dem leckeren Streuselkuchen mit Pudding übrig, kannst du ihn mit Frischhaltefolie abdecken, unter eine Tortenglocke stellen oder einzelne Stücke in Frischhaltedosen verpacken und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält sich der Apfelkuchen 2-3 Tage.