Zutaten

Portionen:

4
Für die Obstmasse:
Für den Crumble-Teig:
Video-Empfehlung

Apfel-Birnen-Crumble zubereiten

Schritt – Ofen vorheizen

Zu Beginn den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt – Obst in Stücke schneiden

Anschließend Äpfel und Birnen waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Diese in eine Auflaufform geben.

Obst entkernen und in Würfel schneiden

Schritt – Zucker, Zimt & Zitrone dazugeben

Zucker, Zimt und Schalenabrieb sowie den Saft der Zitrone zum Obst geben und gut vermengen.

Obst würzen

Schritt – Crumbleteig zubereiten

Für den Crumble-Teig Mehl in eine Schüssel geben und die Butter in dünnen Stücken hinein schneiden. Zucker und Salz dazugeben und alles gleichmäßig verkneten.

Crumble-Teig zubereiten

Schritt – Apfel-Birnen-Crumble backen

Den Teig in Streuseln über dem Obst verteilen und den Apfel-Birnen-Crumble für 25-30 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Crumble-Teig über dem Obst verteilen
Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Tipps für den perfekten Crumble-Teig

Jeder leckere Crumble lebt von der Kombi aus einer fruchtig-cremigen Masse und knusprigen Streusel. Perfekt wird die Streusel-Haueb, wenn du den Crumble-Teig vor dem Weiterverarbeiten noch einmal ca. 15 Minuten im Kühlschrank kaltstellst. Das hat gleich 2 Vorteile:

  • gut gekühlt lässt sich der Teig besser zu feinen Streuseln zerbröseln
  • Die Crumble-Streusel zerlaufen im Ofen weniger und bleiben schön in Form
Apfel-Birnen-Crumble

Streuselteig abwandeln

Ganz nach Belieben kannst du das einfach Grundrezept für den Crumble Streuselteig auch verschieden abwandeln und ergänzen.

  • Butter durch Öl ersetzen: So einfach wird dein Apfel-Birnen-Crumble vegan. Die 60 g Gramm Butter für den Streuselteig kannst du durch 40 ml Sonnenblumenöl ersetzen. Alternativ kannst du auch auch die gleiche Menge an Margarine oder veganer Butter verwenden.
  • Zucker ersetzen: Möchtest du keinen raffinierten Industriezucker verwenden, kannst du diesen ganz einfach beispielsweise durch Rohrzucker ersetzen. Durch seine gröberen Kristalle verleiht er dem Crumble-Teig noch ein bisschen mehr Crunch.
  • Nüsse: In gehobelter oder gesplitterter Form kannst du deinem Streuselteig verschiedene Nussarten wie Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse beimischen.
  • Haferflocken: Egal ob kernig oder zart, sie sind eine ideale Ergänzung in deinem Apfel-Birnen-Crumble. Das beweist schon unser Rezept für Apple-Crumble mit Haferflocken:

Apfel-Birnen-Crumble kombinieren

Am liebsten essen wir unseren Apfel-Birnen-Crumble mit einer Kugel cremigem Eis. Auch ein leckerer Eiskaffee passt super dazu. Beides kannst du dank unserer einfachen Rezepte ab sofort selber machen:

Wie lange ist Apfel-Birnen-Crumble haltbar?

So lecker wieder Crumble ist, sind wir uns sicher, dass er im Handumdrehen vernascht ist. Sollte widererwarten troztdem etwas übrig bleiben, kannst du die Reste nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Decke die Auflaufform luftdicht mit Frischhaltefolie ab oder verpacke den Apfel-Birnen-Crumble portionsweise in Vorratsdosen. So gelagert kannst du ihn noch 2-3 Tage aufbewahren. Doch Achtung: So knuprig wie frisch aus dem Ofen bleibem die Streusel leider nicht.