Zutaten:

Blech:

1
Für den Hefeteig
1 Hefewürfel
300 mlMilch
500 gMehl
1 TLSalz
3 ELSonnenblumenöl
Für den Belag
1000 gZwiebeln
150 gSchinkenspeck
½ TLKümmel, gemahlen
½ TLMuskatnuss, gemahlen
½ TLThymian
400 gSchmand
5 Eier
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Für den Hefeteig des Zwiebelkuchens vom Blech zuerst den Hefewürfel in der lauwarmen Milch auflösen. Dann das Mehl in eine Schüssel geben, 1TL Salz, Öl und die Hefe-Milch dazugeben und kräftig zu einem Teig verkneten. Anschließend abgedeckt für 40 Minuten gehen lassen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Den Speck fein würfeln und gemeinsam mit den Zwiebeln mit wenig Öl für 5 Minuten in der Pfanne andünsten. Salz, Pfeffer und die Gewürze zufügen und beiseite stellen und abkühlen lassen.

Gewürze zu Zwiebeln in die Pfanne geben

Schritt 3

Den Schmand mit den Eiern verrühren und unter die Zwiebel-Masse heben.

Zwiebeln mit Schmand vermengen

Schritt 4

Den Teig leicht ausrollen und mit den Händen nachformen, sodass er den ganzen Boden des Bleches bedeckt. Anschließend noch einen leichten Rand hochziehen und dann die Zwiebelmasse darüber geben und auf dem Blech verteilen.

Zwiebel-Masse auf dem Hefeteig verteilen

Schritt 5

Zwiebelkuchen auf dem Blech danach für ca. 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190° Ober/Unter Hitze backen.

Durch den Hefeteig bekommt der Zwiebelkuchen vom Blech eine leckere Fluffigkeit. Getoppt mit dem herzhaften Zwiebel-Belag wird es perfekt. Einfach lecker. Gut, dass wir ein ganzes Blech zum Verputzen haben.

Ganz klassisch kannst du zum Zwiebelkuchen vom Blech mit Hefeteig ein Gläschen Federweißer oder einen leckeren Weißwein genießen. Dazu passt ein frischer Salat. Wie wäre es zum Beispiel mit leckerem Feldsalat mit Granatapfelkernen?