Zutaten

Springform (26 cm Durchmesser):

1
Zutaten für 1 Springform (26 cm Durchmesser)
250 gMehl
½Hefewürfel
1 TLSalz
½ TLZucker
150 mllauwarme Milch
100 gButter
750 gZwiebeln
100 gSchinkenspeck, gewürfelt
2Eier
100 gSahne
½ TLKümmel, gemahlen
1 ELMehl
Salz & Pfeffer

Schwäbischen Zwiebelkuchen backen

Schritt 1

Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und die Hefe, Salz und den Zucker hineingeben. Mit der lauwarmen Milch auffüllen und kurz ruhen lassen.

Schritt 2

Die Hälfte der Butter leicht schmelzen und dazugeben. Ca. 5 Minuten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Nun 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Butter dazugeben

Schritt 3

Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Die restliche Butter im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 5 Minuten glasig braten. Dann den Schinken dazugeben und mit braten.

Schritt 4

Die Eier mit der Sahne vermischen und unter die Zwiebeln mischen.

Sahne-Ei-Mischung dazugeben

Schritt 5

Mit Salz, Pfeffer und dem Kümmel kräftig würzen. Dann das Mehl einrühren.

Mehl einrühren

Schritt 6

Den Teig nochmals kneten und auf bemehlter Fläche Rund ausrollen. Anschließend in eine eingefettete Springform drücken und einen schönen Rand hochziehen.

Teig für den Zwiebelkuchen ausrollen

Schritt 7

Die Zwiebelmasse hineinfüllen, Rand umschlagen und den schwäbischen Zwiebelkuchen im Ofen bei 190 °C Umluft ca. 45 Minuten backen.

Schwäbischen Zwiebelkuchen aufbewahren & aufwärmen

Der Zwiebelkuchen schmeckt frisch aus dem Ofen einfach am allerbesten. Wenn du noch etwas übrig hast, kannst du den Kuchen in ein luftdicht verschließbares Behältnis geben und in den Kühlschrank stellen. So bleibt er etwa 2-3 Tage frisch und genießbar. Du kannst den Zwiebelkuchen aber auch einfrieren – ebenfalls luftdicht verpackt und am besten schon portioniert.
Wenn du den Zwiebelkuchen aufwärmen möchtest, solltest du ihn vorher gut auftauen lassen, wenn du ihn eingefroren hast. Ansonsten stellst du ihn bei 200 °C kurz in den Backofen – so wird er wieder lecker frisch.

Schwäbischer Zwiebelkuchen
Schwäbischer Zwiebelkuchen

Veggie Variante

Den schwäbischen Zwiebelkuchen kannst du super easy vegetarisch abwandeln. Entweder du lässt den Schinkenspeck einfach weg oder ersetzt ihn durch Frühlingszwiebeln, Lauch oder Tofu!

Zwiebeln und deftige Ofengerichte sind genau dein Geschmack? Ein tolles Topping für allerlei Rezepte sind unsere Schmelzzwiebeln. Außerdem empfehlen wir dir Schweinefilet im Speckmantel aus der Auflaufform.