Zutaten

Weihnachtsbrötchen:

30
Für den Mürbeteig:
Außerdem:
Video-Empfehlung

Schoko-Weihnachtsbrötchen backen

Schritt 1

Zuerst die Zartbitterschokolade mit einer Küchenreibe fein reiben.

Schokolade fein raspeln

Schritt 2

Danach in einer Schüssel Eier, Salz, Puderzucker und Schokoladenraspel schaumig schlagen.

Schritt 3

Nun Mehl, Backpulver und Zimt zur Masse sieben und unterrühren.

Mehl, Backpulver und Zimt zur Masse sieben

Schritt 4

Die Haselnüsse und die Semmelbrösel dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen, klebrigen Teig verkneten.

Paniermehl und Nüsse zu dem Teig geben

Schritt 5

Den Teig zu einer großen Rolle formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig in Frischhaltefolie wickeln

Schritt 6

Anschließend den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 7

Von der Teigrolle ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden und zu Kugeln formen.

Teig in Scheiben schneiden

Schritt 8

Danach die Teigkugeln in Puderzucker wälzen und mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech legen. Zuletzt die Weihnachtsbrötchen 17-20 Minuten backen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

eat empfiehlt:

Serviere die Weihnachtsbrötchen noch warm zusammen mit einer Kugel Vanilleeis als Dessert.

Weihnachtsbrötchen abwandeln

Wenn du deine Weihnachtsbrötchen verfeinern oder variieren möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Nüsse: Statt Haselnüssen kannst du auch Mandeln, Walnüsse oder eine Mischung daraus verwenden.
  • Aroma: Um deinen Weihnachtsbrötchen mehr Aroma zu verleihen, kannst du den Zimt durch Lebkuchengewürz ersetzen.
  • Rum: Auch Rum ist eine gute Möglichkeit, dem Gebäck mehr Aroma zu verleihen. Gib einen Teelöffel Rum oder ein paar Tropfen Rumaroma in den Teig.
  • Mehl: Anstelle von klassischem Weizenmehl kannst du auch Dinkelmehl Typ 630 verwenden.

Tipp: Paniermehl musst du nicht zwingend kaufen, sondern kannst es ganz einfach aus alten Brötchen selbst herstellen.

Weihnachtsbrötchen aufbewahren

Sind die Weihnachtsbrötchen ausgekühlt, kannst du sie luftdicht und dunkel verpackt bei Zimmertemperatur bis zu 4 Wochen aufbewahren. Am besten eignet sich eine Blechkeksdose.

Weihnachtsbrötchen

Weihnachtsbrötchen verzieren

Statt die Weihnachtsbrötchen im letzten Schritt in Puderzucker zu wälzen, kannst du sie auch einfach so backen und dann anschließend mit Schokolade verzieren. Dafür musst du nur die Schokolade richtig temperieren und dann über die Weihnachtsbrötchen laufen lassen. Alternativ kannst du auch eine Schokoglasur zubereiten:

Unsere ♥️-Plätzchen

Die nussigen Weihnachtsbrötchen waren bei uns im Büro der absolute Renner und wurden ratzfatz vernascht. Das gleiche Phänomen gab es auch bei anderen Plätzchen. Hier sind unsere weiteren Top 5 Weihnachtsplätzchen, denen niemand widerstehen kann: