Zutaten:

Portionen:

4
2 Eier
1 Knoblauchzehe
½ BundBlattpetersilie
120 gweiche Butter
60 gPaniermehl
1200 gSchweinefilet (2 Stück)
Salz & Pfeffer
Muskat
Öl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Eier in einen Messbecher schlagen. Knoblauch schälen, klein schneiden und mit in den Messbecher geben.

Knoblauch schneiden

Schritt 2

Blattpetersilie waschen, trocken schütteln und nur die Blätter klein schneiden. Anschließend mit in den Messbecher geben. Nun alles pürieren bis eine feine grüne Flüssigkeit entsteht.

Petersilie, Ei und Knoblauch pürieren

Schritt 3

Weiche Butter in eine Schüssel geben, die pürierte Flüssigkeit dazu gießen und mit einer Gabel verrühren. Semmelmehl einstreuen und alles zu einer festen Masse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat abschmecken.

Schritt 4

Den Ofen auf 90°C vorheizen.

Schritt 5

Schweinefilet mit Küchenkrepp abtupfen und parieren. Anschließend leicht salzen. Nun eine Pfanne mit wenig Öl erhitzen und das Filet von allen Seiten goldbraun anbraten.

Schritt 6

Die gebratenen Schweinefilets auf das Backbleck legen, pfeffern und mit der Kruste gleichmäßig bedecken. Nun im Ofen für ca. 45-50 Minuten garen. Bei einer Kerntemperatur von 58-60°C ist das Fleisch noch leicht rosa, zart und saftig.

Schweinefilet mit Kruste bedecken

Tipp: Du magst dein Filet lieber gut durchgegart? Dann ist die optimale Kerntemperatur des Schweinefilets bei 65°C erreicht. Teste diese an der dicksten Stelle des Filets mit einem Bratenthermometer.

Schritt 7

Wenn die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, den Ofen auf 240°C mit Grillfunktion stellen. Nun die Kruste für ca. 3-4 Minuten bräunen lassen.

Schweinefilet mit Kruste im Ofen garen

Schritt 8

Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen und gegen die Faser in Medaillons schneiden.

Schweinefilet in Medaillons schneiden

Dazu passt zum Beispiel eine Pilzrahmsauce und Selleriepüree. Auch selbstgemachte Serviettenknödel sind eine leckere Beilage.