Zutaten:

Portionen:

4
1000 gSchweinenacken
100 gZwiebeln
1 Knoblauchzehe
100 gKarotten
2 Äpfel, Elster
100 gTrockenpflaumen
1 ELTomatenmark
100 mlRotwein
300 mlGemüsebrühe
Salz & Pfeffer
Neutrales Öl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Für den Schweinebraten im Bratschlauch zuerst den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Danach Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.

Gemüse schneiden

Schritt 2

Den Bratschlauch auf die passende Größe zuschneiden und von einer Seite verschließen. Anschließend eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Schweinenacken von allen Seiten anbraten. Danach das Fleisch herausnehmen, kräftig salzen und pfeffern und in den Bratschlauch geben.

Schritt 3

Das geschnittene Gemüse in der gleichen Pfanne anbraten. Die Äpfel und Trockenpflaumen dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alles gut Farbe bekommen hat, Tomatenmark hinzufügen und kurz mitbraten.

Gemüse anbraten

Schritt 4

Im Anschluss alles mit Rotwein ablöschen, um die Röststoffe zu lösen. Brühe dazugießen und alles noch einmal aufkochen.

Mit Wein ablöschen

Schritt 5

Dann alles in den Bratschlauch geben und rund um den Schweinebraten verteilen. Den Bratschlauch verschließen und auf ein Blech geben.

Bratschlauch schließen

Schritt 6

Anschließend den Schweinebraten im Bratschlauch für 1,5-2 Stunden im Ofen garen. Sobald das Fleisch weich ist, den Bratschlauch vorsichtig öffnen.

Bratschlauch öffnen

Hinweis: Beim Öffnen des Bratschlauchs strömt heißer Wasserdampf aus der Folie. Pass auf, dass du dich nicht verbrennst.

Schritt 7

Den Schweinebraten auf das Blech legen und bei 100°C im Ofen warm halten. Währenddessen den restlichen Inhalt des Bratschlauchs in einen Topf geben, aufkochen und zu einer feinen Soße pürieren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemüse pürieren

Schritt 8

Zum Schluss den Schweinebraten aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit der fruchtigen Bratensoße servieren.

Fleisch in Scheiben schneiden

Zum dem Schweinebraten aus dem Bratschlauch schmeckt super ein Pastinakenpüree und Rokohl.