Zutaten:

Portionen:

4
1000 gRinderbraten aus der Oberschale
4 Pimentkörner
1 TLPfefferkörner
2 Lorbeerblätter
150 gZwiebeln
2 Knoblauchzehen
100 gKarotten
100 gKnollensellerie
2 Rosmarinzweige
1 Thymianzweig
1 ELTomatenmark
200 mlRotwein
500 mlwarme Fleischbrühe
Salz & Pfeffer
Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Rindfleisch trocken tupfen. Die Fettschicht auf der Oberseite mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. So zieht sich das Fett beim Braten nicht so stark zusammen und wellt sich nicht nach oben.

Rindfleisch abtupfen

Schritt 2

Eine Pfanne mit wenig Öl erwärmen. Fleisch zuerst von der Fettseite und danach von allen anderen Seiten anbraten. Rindfleisch aus der Pfanne nehmen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Rinderbraten in Pfanne braten

Schritt 3

Rinderbraten in den Bratschlauch geben. Eine Seite des Bratschlauchs verschließen. Gewürze in ein Teeei geben und zusammen mit Lorbeer ebenfalls in den Bratschlauch legen.

Rinderbraten in Bratschlauch geben

Schritt 4

Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Gemüse in der gleichen Pfanne anbraten und die Kräuter dazuzupfen.

Schritt 5

Wenn das Gemüse genug Farbe bekommen hat, Tomatenmark dazugeben und kurz anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und danach alles zusammen mit der warmen Brühe in den Bratschlauch geben. 

Schritt 6

Danach auch die andere Seite verschließen. Rinderbraten im Bratschlauch auf ein Blech legen und für 2-3 Stunden im Ofen garen lassen. Der Rinderbraten sollte eine Kerntemperatur von 68 °C haben.

Bratschlauch verschließen

Schritt 7

Ist der Braten gar, eine Seite des Bratschlauchs öffnen, das Fleisch herausnehmen und im Ofen bei 100 °C warm halten. Fond in einen Topf geben, Teeei und Lorbeer entfernen. Fond aufkochen, pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf mit Brühe verdünnen oder mit Stärke abbinden. 

Schritt 8

Fleisch aus dem Ofen nehmen und gegen die Faser aufschneiden, damit es nicht zäh wird. Dabei den Faserlauf beachten! 

Zum Schluss Rinderbraten mit der Soße servieren. Wir haben den Rinderbraten mit glasierten Karotten und cremiger Polenta kombiniert. 

Rinderbraten im Bratschlauch gegart