Zutaten:

Portionen:

2
1000 gmehligkochende Kartoffeln
2 rote Zwiebeln
2 Eier
1 ELSpeisestärke
Salz & Pfeffer
Muskat
Neutrales Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Schritt 1

Kartoffeln schälen und grob reiben. Die Kartoffelmasse gut ausdrücken und den Saft auffangen. Diesen kurz stehen lassen, damit sich die Stärke absetzen kann.

geriebene Kartoffeln auspressen

Tipp: Bei uns erfährst du welche Kartoffelsorte du für Reibekuchen nutzen solltest.

Schritt 2

Währenddessen die Zwiebeln schälen, grob reiben und zur Kartoffelmasse geben.

Zwiebeln dazu raspeln

Schritt 3

Wenn sich die Stärke abgesetzt hat, das Kartoffelwasser vorsichtig abgießen und die Stärke mit zur Kartoffel-Zwiebel-Masse geben.

abgesetzte Kartoffelstärke

Schritt 4

Nun Eier, zusätzliche Speisestärke und Gewürze zur Masse geben und gut vermischen. Anschließend eine ausreichend große Pfanne mit ausreichend Öl erhitzen.

Eier und Gewürze zur Kartoffelmasse geben

Schritt 5

Die Kartoffelmasse portionsweise in die heiße Pfanne geben. Die Kartoffelpuffer nach Omas Rezept von beiden Seiten goldbraun ausbacken bis sie gar sind.

eat empfiehlt:

„Damit deine Kartoffelpuffer nach Omas Rezept nicht ganz so kalorienreich werden, lässt du die Reibekuchen nach dem Ausbacken am besten kurz auf Küchenpapier abtropfen.“

Reibekuchen kannst du natürlich auch komplett vegan zubereiten. Probiere dazu unser Rezept für Kartoffelpuffer ohne Ei.