Zutaten

Butterhörnchen :

8
Zum Bestreichen:
Video-Empfehlung

Butterhörnchen wie vom Bäcker

Schritt 1

Zuerst die Milch lauwarm erwärmen, dann die Hefe hineingeben und in der Milch auflösen.

Hefe zur Milch geben

Schritt 2

Danach in einer großen Schüssel Mehl mit Zucker und Salz mischen, in der Mitte eine Mulde formen und dort hinein die zimmerwarme Butter und die Eier geben.

Eier zum Mehl geben

Schritt 3

Als Nächstes die Hefemilch dazugeben und alles für mindestens 6-8 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig dann abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

Schritt 4

Anschließend den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kreisrund ausrollen und diesen in 8 gleichmäßige Dreiecke schneiden.

Tipp: Verwende dafür am besten einen Pizzaroller und schneide den Teig genauso, wie du eine Pizza schneiden würdest: erst halbieren, dann vierteln und dann achteln – perfekt!

Schritt 5

Nun ein Backblech mit Backpapier belegen, die Dreiecke von der breiten Seite zur Spitze hin aufrollen und mit etwas Abstand auf dem Blech verteilen. Dabei die Enden leicht nach innen biegen. Die so entstandenen Teig-Hörnchen dann nochmal ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Butterhörnchen rollen

Schritt 6

Zum Schluss den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Die Butterhörnchen dann auf mittlerer Schiene 15-20 Minuten backen.

Butterhörnchen mit Eigelb & Milch bestreichen
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Was macht die Butterhörnchen so besonders wie vom Bäcker?

  • Viel Butter! Das sagt ja im Grunde schon der Name, oder? Der Butterhörnchen-Teig unterscheidet sich von einem typischen Hefeteig darin, dass er mit Butter und Eiern zubereitet wird. So ein Hefeteig verhält sich natürlich anders als zum Beispiel italienischer Pizzateig. Lässt du ihn ruhen wird er nicht so wahnsinnig aufgehen und wegen der Butter solltest du ihn definitiv nicht über Nacht gehen lassen.
  • Welches Mehl? Wir haben hier Weizenmehl Typ 405 zum Backen verwendet, da dieses in den meisten Küchen gang und gäbe ist. Du kannst aber auch zu Typ 550 greifen, das ist besonders für Hefeteige gut geeignet und wird oft in Bäckereien verwendet. Auch Dinkelmehl 630 geht, aber da solltest du nach Gefühl etwas mehr Wasser dazugeben und den Teig kürzer kneten. Mit Dinkelmehl wird das Hörnchen etwas kompakter. Möchtest du den typischen Bäcker-Geschmack von früher genießen, dann empfehlen wir dir bei Weizen bleiben.
  • Eine Portion Liebe! Das Backen ist eine Handwerkskunst und erfordert viel Leidenschaft, damit das Ergebnis so richtig schmeckt. Bäckst du für dein Leben gerne, dann gelingen dir diese leckeren Butterhörnchen garantiert wie vom Bäcker höchstpersönlich.

Füllung für Butterhörnchen

Du möchtest deine Butterhörnchen gerne füllen und so noch besonders verfeinern? Kein Problem: Verstreiche deine gewünschte Füllung auf den Dreiecken bevor du sie zusammen rollst und lasse dabei zum Rand hin jeweils etwas Platz. Als Füllung eignen sich allerlei Schokocremes, Zucker und Zimt, gehackte Nüsse oder Marmeladen, wie leckere selbstgemachte Erdbeermarmelade.

Möchtest du deine Butterhörnchen einmal herzhaft füllen, dann reduziere die Zuckermenge im Hefeteig auf 20 g und rolle zum Beispiel etwas Schinken und Käse mit ein oder bestreiche die Dreiecke mit der besten Bärlauchbutter.

Butterhörnchen wie vom Bäcker

So bleiben die Butterhörnchen frisch

Ein ganzes Blech Butterhörnchen lässt sich nicht immer mit einmal verspeisen, deshalb verraten wir dir, wie du noch länger etwas von dem leckeren Kleingebäck hast.

Lagerung & Haltbarkeit

Hefegebäck solltest du nicht im Kühlschrank lagern, so schmeckt es am nächsten Tag nicht mehr fluffig sondern wird zu fest. Die Butterhörnchen wie vom Bäcker sind luftdicht verpackt bei kühler Raumtemperatur ca. 3 Tage haltbar, schmecken aber frisch und noch leicht warm, einfach am besten.

Butterhörnchen-Teig vorbereiten & einfrieren

Normalerweise ist es kein Problem Hefeteig über Nacht gehen zu lassen, aber nicht in diesem Fall, da sich dieser Teig durch die Butter etwas anders verhält. Lass ihn höchstens 30-45 Minuten gehen und verarbeite ihn dann zu den Butterhörnchen. Eine schöne Möglichkeit ist es aber die fertig gerollten und ungebackenen Teiglinge direkt roh einzufrieren, dafür solltest du sie allerdings noch nicht mit Eigelb und Milch bestreichen. Diese halten sich 4-6 Monate und so kannst du dir jederzeit so viele Butterhörnchen wie du gerade brauchst aufbacken.

Tipp: Du kannst bei Bedarf auch die fertig gebackenen Butterhörnchen einfrieren und sie so bis zu 2 Monate haltbar machen.

Butterhörnchen aufbacken

Nun fragst du dich vielleicht noch, wie sich die Butterhörnchen am nächsten Tag oder nach dem Einfrieren am besten noch mal aufbacken lassen, damit sie wie frisch gebacken schmecken. Die Hörnchen vom Vortag kannst du einfach auf dem Toaster oder im Backofen noch einmal für 2-3 Minuten backen. Gefrorene Butterhörnchen lässt du davor am besten etwas antauen oder bäckst sie 4-5 Minuten auf. Rohe Teiglinge aus dem Tiefkühler lässt du ebenfalls antauen, ruhig 15 Minuten bei Zimmertemperatur, bestreichst sie dann mit Eigelb und Milch und bäckst sie wie in Schritt 6 ganz normal im Backofen auf.

Butterhörnchen wie vom Bäcker

Frühstück & Brunch mit Butterhörnchen wie vom Bäcker

Ein ausgiebiger Brunch mit Freunden oder das Sonntagsfrühstück mit der Familie sind der perfekte Anlass für selbstgemachte Butterhörnchen wie vom Bäcker. Vielleicht findest du bei uns noch mehr leckere Rezepte die du zu diesem Anlass ausprobieren möchtest!

Das passt auf Butterhörnchen:

Was zum Brunch auch nicht fehlen darf: