Video-Tipp

Raclette sorgt für eine ordentliche Portion Geselligkeit an Heiligabend und Silvester und gehört schon zu den eingefleischten Feiertags-Traditionen. In einer gemütlichen Runde kannst du dir mit Familie oder Freunden die kleinen Pfännchen nach Lust und Laune bestücken. Geht nicht, gibts nicht, denn bei unseren Rezepten für Raclette ist alles erlaubt: ob Raclette mit Tofu und Reis, Raclette mit Pasta oder sogar Pizza-Raclette — beim Schlemmen gibt’s keine Grenzen. Und sogar für den süßen Nachtisch ist gesorgt!

Tipp: Erleichterung bei der Planung und dem Einkauf schafft dir unsere Raclette-Einkaufsliste zum Ausdrucken.

Vegetarisches Raclette

Für unsere Veggies haben wir abwechslungsreiche Raclette-Rezepte wie vegetarisches Raclette mit Gemüse und Ei oder vegetarisches Raclette mit Camembert und Feigen. Du wirst dich wundern, wie viel Geschmack man in ein kleines Pfännchen packen kann.

Raclette mit Fleisch

Raclette mit Fleisch kannst du in den verschiedensten Variationen genießen. Beim Raclette mit Hackfleischbällchen baden die runden Kügelchen in einer Tomatensauce und werden mit einer großzügigen Käseschicht bedeckt. Genießer freuen sich über Raclette Deluxe mit Rinderfilet, Kartoffeln und Bohnen.

Tipp: Bist du dir unsicher, wie viel Fleisch du pro Person einplanen musst, kannst du das in unserem Magazinbeitrag durchlesen.

Veganes Raclette

Raclette schmeckt auch vegan! Fülle deine Pfännchen mit bunten Zutaten und toppe alles mit veganem Käse. Mit Süßkartoffel-Raclette und Nacho-Cheese-Raclette steht einem leckeren Abend nichts mehr im Weg.

Raclette mit Fisch

Bei unseren Rezepten für Raclette ist Fisch-Raclette natürlich auch dabei! Dafür eignet sich besonders fester Fisch wie bei unserem fruchtigen Raclette-Pfännchen mit Garnelen und Mango und dem Raclette mit Lachs und Spaghetti.

Süße Raclette-Ideen

Dass Raclette nicht nur herzhaft sein muss, beweisen wir dir mit süßem Beeren-Cheesecake-Raclette und Oreo-Marshmallow-Raclette! Damit lässt du die Herzen aller Naschkatzen höher schlagen.

Raclette Beilagen & Dips

Um unsere Rezepte für Raclette richtig genießen zu können, braucht es leckere Beilagen und Dips! Neben Trauben, Baguette, veganem Käsedip und Tomatensalat mit Feta gibt es noch so viel mehr Ideen, die dein Raclette komplett machen.

Raclette-Reste verwerten

Dein gelungener Raclette-Abend ist geschafft und du hast noch einige Reste übrig? Probier dafür doch unsere Ideen zur Resteverwertung aus:

  • Reste-Auflauf: Warum zauberst du aus den Raclette-Resten nicht einen leckeren Auflauf? Schichte dafür passende Zutaten in eine Auflaufform, gib Käse darüber und lass alles schön im Ofen überbacken.
  • Pfanne aus Resten: Viele übrige Zutaten aus deinem Raclette kannst du wunderbar in der Pfanne anbraten und daraus eine eigenes Pfannengericht kreieren.
  • Reste-Omelett: Wie lecker wäre ein Frühstücks-Omelett aus den Raclett-Resten vom Vorabend? Dafür verquirlst du Eier miteinander und gibst die klein geschnittenen Zutaten wie Käse, Paprika, Salami usw. dazu. Die Masse lässt du in der Pfanne stocken und schon bist du fertig!
  • Reste-Wraps: Für leckere gefüllte Wraps kannst du rohe und gegarte Zutaten in einen Wrap legen, wahlweise mit etwas frischem Salat füllen, zusammenrollen und genießen! Hast du Raclette-Käse dazugegeben, kannst du den Wrap für einige Sekunden in die Mikrowelle legen, bis der Käse zart schmilzt.

Tipp: Immer noch viel Raclette-Käse übrig und du weißt nicht wohin damit? Du kannst Raclette-Käse auch einfach einfrieren. Dafür legst du zwischen die Käsescheiben Butterbrotpapier, damit die Scheiben später nicht anfrieren. Dann ab in den Gefrierschrank damit und schon ist dein Käse bis zu 3 Monate haltbar.

Schau dir diese Rezeptideen an