Zutaten

Kastenform:

1
Für den Guss:

Saftigen Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser zubereiten

Schritt 1

Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kastenform mit etwas Butter oder Öl einfetten und mit Mehl bestäuben.

Schritt 2

Die Zitronen heiß abwaschen, die Schale abreiben und 100 ml Saft aus den Zitronen und einer Limette auspressen.

Schritt 3

Als Nächstes Zucker, Öl, Zitronensaft und -abrieb in einer Schüssel schaumig rühren.

Schritt 4

Nun die Eier nacheinander unterrühren und dann das Mineralwasser hinzufügen.

Schritt 5

Dann das Mehl mit Backpulver und Salz dazusieben und alles miteinander verrühren.

Mehl und Salz dazugeben

Schritt 6

Den Teig in die vorbereitete Form geben und für ca. 50-60 Minuten backen. Danach den Kuchen in der Kastenform abkühlen lassen und ihn erst nach ca. 15 Minuten aus der Form lösen.

saftigen Zitronenkuchen-Teig in Kastenform geben

Tipp: Wenn der Kuchen nach der Hälfte der Backzeit bereits zu dunkel wird, dann kannst du ihn mit Alufolie abdecken. Ob der Kuchen am Ende durch gebacken ist, findest du ganz einfach mit der Stäbchenprobe heraus.

Schritt 7

Für den Zuckerguss 3 TL frisch gepressten Limettensaft mit Puderzucker verrühren und über den Kuchen gießen. Zum Schluss den Zitronenkuchen nach Wunsch mit gehackten Pistazien dekorieren.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Teig rühren wie ein Profi

Ein einfacher Rührteig ist jetzt nicht die Königsdisziplin in der Backstube, aber erfordert durchaus etwas Fingerspitzengefühl, wenn es um ein perfektes luftiges Ergebnis geht. Hier die wichtigsten Tipps für gelungenen Zitronenkuchen mit Rührteig:

  • Menge der Zutaten wie im Rezept – es kommt auf das richtige Verhältnis an
  • Öl, Zucker und Saft richtig schaumig aufschlagen
  • Eier einzeln dazugeben und jeweils 30 Sekunden unterrühren
  • Mineralwasser langsam dazugießen und vorsichtig unterrühren – Kohlensäure soll erhalten bleiben
  • Mehl unbedingt sieben, damit der Teig klümpchenfrei und gleichmäßig wird

Saftigen Zitronenkuchen kreativ verzieren

Ein bisschen Zuckerguss und gehackte Pistazien sind dir nicht genug? Du willst das volle Deko-Programm auf deinem Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser? Bitte gerne! Wie gefällt dir diese Torte?

Mit einer Zitronencreme aus Sahne, Mascarpone, Frischkäse und Zucker wie bei dieser leckeren Torte kannst du auch deinen Zitronen-Kastenkuchen verfeinern. Bedecke ihn komplett von allen Seiten mit der Creme und verziere den Zitronenkuchen dann nach Lust und Laune mit frischen Zitronen und Zitronenabrieb.

Mithilfe unseres einfachen Baiser Grundrezepts und einem Flambierbrenner kannst auch noch so schöne Tupfer auf dem Zitronenkuchen zaubern.

Saftiger Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser
Saftiger Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser

Veganer Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser

Easy kannst du dieses leckere Rezept auch für deine veganen Gäste abwandeln. Eigentlich musst du dafür nur die Eier ersetzen und das ist gar nicht so schwer, denn als Veganen-Ei-Ersatz kannst du zum Beispiel Sojamhel, Speisestärke oder Apfelmus nehmen.

Willst du kein Risiko eingehen, dann orientiere dich am besten an einem unserer Rezepte für veganen Zitronenkuchen:

Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser einfrieren

Deine Geburtstagsgäste haben nicht wie erwartet zugeschlagen oder du hattest eigentlich nur Appetit auf ein leckeres Stück Zitronenkuchen und jetzt ist viel zu viel übrig? Unseren saftigen Zitronenkuchen mit Öl und Mineralwasser kannst du ohne Probleme einfrieren. Am besten schneidest du ihn dafür vorher in Stücke, so kannst du dir nach Lust und Laune so viele Portionen aus dem Tiefkühlfach nehmen, wie du brauchst und hast jederzeit leckeren Kuchen parat.

Tipp: Möchtest du den Kuchen im Ganzen einfrieren und zum gegebenen Anlass schön servieren, dann empfehlen wir dir, den Zuckerguss erst nach dem Auftauen frisch über den Kuchen zu geben, da dieser so optisch mehr her macht und nicht durch das Einfrieren zu bröckeln beginnt.