Zutaten

Kastenform:

1
Video-Empfehlung

Grundrezept für Rührteig zubereiten

Schritt 1

Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker hell und cremig aufschlagen. Nacheinander die Eier einrühren.

Ei zum Rührteig geben

Tipp: Achte darauf, dass alle Zutaten zimmerwarm sind, sonst kann es passieren, dass der Rührteig gerinnt.

Schritt 2

Mehl und Backpulver zur Masse sieben. Dann alles zusammen mit der Milch unterrühren.

Tipp: Damit dir der Rührteig besonders luftig gelingt, rührst du Mehl, Backpulver und Milch am besten nicht mit dem Handrührgerät unter. Verwende lieber einen Löffel oder Teigschaber, da der Teig nicht mehr lange gerührt werden sollte.

Schritt 3

Je nach Rezept kannst du den Rührteig danach in eine eingefettete Kastenform füllen und im Ofen bei 180 °C Umluft für 50 Minuten backen lassen.

Tipp: Mit einem Holzstäbchen kannst du gegen Ende der Backzeit überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.
Einfacher Rührteig Grundrezept
Einfacher Rührteig: Grundrezept

Rührteig-Grundrezept abwandeln

Um dein Grundrezept für Rührteig noch aufzupeppen, kannst du ihn mit Früchten, Nüssen oder Backkakao verfeinern. Auch ein Schuss Likör oder etwas Vanillemark geben dem Teig eine leckere Note. In Omas schnellem Apfelmuskuchen verleiht der Apfelmus dem Rührteig ein fruchtiges Aroma und macht ihn schön saftig. Für ein tolles Muster im Rührkuchen sorgt bei unserem Zebrakuchen Backkakao und unser Eierlikörkuchen mit Butter gehört nicht umsonst zu den beliebten Klassikern!

FAQ

Was tun, wenn der Rührteig gerinnt?

Ist dein Rührteig geronnen, kannst du ihn zum Glück wieder retten! Wichtig ist dabei, dass alle Zutaten wieder die gleiche Temperatur bekommen. Stelle dafür die Teigschüssel kurz in ein warmes Wasserbad und rühre, bis der Teig wieder glatt ist. Achte aber darauf, dass der Teig dabei nicht zu heiß wird.

Kann man Rührteig einen Tag vorher vorbereiten?

Davon würden wir dir lieber abraten. Entscheidend ist hierbei das Backpulver: Durch eine Lagerung im Kühlschrank verliert das Backpulver seine Triebkraft und der Rührkuchen würde später nicht mehr aufgehen.

Warum wird der Rührkuchen speckig?

Ist dein Rührkuchen speckig oder klitschig, ist er wahrscheinlich noch nicht richtig durchgebacken. Bevor du deinen Kuchen aus dem Ofen holst, solltest du mittels Stäbchenprobe testen, ob er schon fertig ist. Dafür stichst du mittig in den Kuchen und erst wenn kein Teig mehr am Stäbchen haftet, ist er durchgebacken.

Warum ist mein Rührkuchen so trocken?

Wenn dein Rührkuchen zu trocken ist, stimmt etwas mit dem Verhältnis der Zutaten nicht. So kann mehr Milch oder Eier im Teig schon die Saftigkeit erhöhen. Auch eine zu lange Backzeit kann Ursache für einen zu trockenen Kuchen sein.