Zutaten:

Portionen:

4
4 Kalbsschnitzel
150 gMehl
2 Eier
100 mlMilch
300 gPaniermehl
1 Bio-Zitrone
reichlich Butterschmalz zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Schnitzel zwischen Frischhaltefolie legen und mit einem Plattiereisen oder einem Fleischklopfer platt klopfen.

Schnitzel plattieren
Das klassische Wiener Schnitzel wird sehr dünn geklopft.

Tipp: Als Alternative eignet sich auch ein Glasflasche oder ein Nudelholz

Schritt 2

Um das Wiener Schnitzel zu panieren, eine Panierstraße aufbauen. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben. Ei und Milch verquirlen und in einen tiefen Teller etc. geben. Das Paniermehl ebenfalls in einen tiefen Teller geben.

Schritt 3

Schnitzel von beiden Seiten salzen und pfeffern. Anschließend zuerst im Mehl wälzen, danach in das Ei geben und zum Schluss im Paniermehl wälzen, bis das Schnitzel überall mit Panade bedeckt ist.

Wiener Schnitzel panieren

Tipp: Wenn du eine Hand für die trockenen Zutaten und die andere nur für das Ei verwendest, bleiben deine Hände unpaniert 😉.

Schritt 4

Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun braten. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Schnitzel braten
Das Wiener Schnitzel sollte im Fett schwimmen, damit es rundum knusprig braun wird.

Hinweis: Spare nicht am Fett. Die Schnitzel sollten im Fett schwimmen. Denn nur so bekommen sie ihre goldbraune, lockere Hülle.

Die klassischen Wiener Schnitzel sind für uns immer wieder etwas Besonderes. Egal ob du sie pur mit Zitrone oder einem leckeren Gurkensalat, frischem Spargel oder zu Kartoffelsalat isst. Lecker wird’s mit diesem Rezept immer.

Wiener Schnitzel

eat empfiehlt:

„Keine Lust auf klassische Panade zum Wiener Schnitzel? Du kannst die Panade auch ganz einfach abwandeln und aufpeppen. Zum Beispiel mit Panko, Sesamsamen, Parmesan und frischen Kräutern.“