Zutaten

Portionen:

4
Zutaten für 4 Portionen
1500 gKalbsbäckchen
150 gSchalotten
2Knoblauchzehen
200 gKarotten
100 gKnollensellerie
1 ELTomatenmark
2 ELMehl
750 mlRotwein, Burgunder
800 mlKalbsbrühe
1Lorbeerblatt
1Nelke
½ TLPiment
½ TLPfeffer
Neutrales Öl zum Braten
Salz

Zubereitung

Schritt 1

Für die geschmorten Kalbsbäckchen zuerst das Fleisch von Fett und Sehen befreien. Anschließend von allen Seiten salzen.

Tipp: Aus den Fettabschnitten kannst du eine leckere Kalbsbrühe kochen.

Schritt 2

Anschließend Schalotten, Knoblauch, Karotten und Sellerie schälen. Das Gemüse in grobe Würfel schneiden.

Gemüse würfeln.

Schritt 3

Öl in einem Bräter erhitzen und die Kalbsbäckchen von allen Seiten goldbraun anbraten.

Schritt 4

Danach das Fleisch herausnehmen und die Gemüsewürfel anbraten. Dann die Hitze reduzieren, das Tomatenmark und das Mehl dazugeben und kurz anschwitzen.

Schritt 5

Alles in Etappen mit Rotwein ablöschen und mit Kalbsbrühe auffüllen und aufkochen.

Mit Rotwein ablöschen

Schritt 6

Dann die Gewürze in einen Teebeutel verpacken. Anschließend den Gewürzbeutel und die Kalbsbäckchen zu dem Fond geben.

Schritt 7

Den Deckel leicht schräg auf den Topf setzen und die Kalbsbäckchen für 50 Minuten schmoren lassen. Danach den Deckel abnehmen und für weitere 50 Minuten schmoren lassen. Gelegentlich die Kalbsbäckchen wenden.

Kalbsbäckchen schmoren

Die geschmorten Kalbsbäckchen kannst du z.B. mit selbst gemachtem Kartoffelbrei und frischen Kräutern servieren.

Du fragst dich was genau der Unterschied von Kalbs- und Ochsenbäckchen ist? Dadurch, dass das Schlachtalter bei Kälbern so gering ist, sind Kalbsbäckchen kleiner und zarter – deswegen sind die vor allem bei Feinschmeckern so beliebt.

Geschmorte Kalbsbäckchen