Zutaten:

Portionen:

4
500 gHokkaidokürbis
1 Mango
1 Zwiebel
25 gIngwer
1 Knoblauchzehe
2 ELOlivenöl
200 mlKokosmilch
800 mlGemüsebrühe
2 ELAgavendicksaft
Salz & Pfeffer
½ TLChiliflocken

Zubereitung:

Schritt 1

Den Kürbis waschen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Danach die Mango schälen, vom Kern lösen und klein schneiden.

Schritt 2

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einem Topf andünsten.

Ingwer in feine Würfel schneiden

Schritt 3

Danach die Kürbiswürfel und die geschnittene Mango hinzugeben und mit dünsten.

Schritt 4

Mit etwas Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen. Die vegane Kürbis-Mango-Suppe für 30 Minuten köcheln lassen.

Kokosmilch dazugeben

Schritt 5

Nach Bedarf mit Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und danach alles mit einem Stabmixer pürieren.

Tipp: Falls die Mango zu säuerlich sein sollte, kannst du etwas mehr Agavendicksaft hinzugeben.

Unsere vegane Kürbis-Mango-Suppe ist alles andere als langweilig und bekommt durch Mango und Ingwer eine ganz besondere Note. Zu der Suppe passt ein frisch gebackenes Brot und ein paar geröstete Kürbiskerne. Verfeinern kannst du die vegane Kreation auch mit etwas Kürbiskernöl. Wenn dir die Suppe schmeckt und dich das Kürbisfieber gepackt hat, dann solltest du unsere vegetarische Kürbislasagne mit Béchamelsauce probieren. Auch als Mango-Fan kommst du bei uns auf deine Kosten mit einem fruchtigen Lachssalat mit Mango und Zuckerschoten oder mit selbstgemachten Slush-Eis aus gefrorenen Mangos.

vegane Kürbis-Mango Suppe