Zutaten

Schale ( ca. 300 g):

1

Video: Röstzwiebeln selber machen

In unserem Video zeigen wir dir noch einmal ganz genau, wie du knusprige Röstzwiebeln ganz einfach selber machen kannst.

Röstzwiebeln selber machen

Schritt 1

Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen, halbieren und in Halbringe schneiden.

Schritt 2

Die Zwiebeln dann in eine Schüssel geben. Salz und Zucker hinzufügen, alles vorsichtig mischen und für etwa 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Ringe anschließend mit einem Stück Küchenpapier abtupfen.

Röstzwiebeln abtupfen

Tipp: Das Salz entzieht den Zwiebeln Feuchtigkeit. Tupfe sie daher unbedingt ab, sonst werden sie später weniger knusprig.

Schritt 3

Dann Mehl und Paprikapulver vermengen und schrittweise mit den Händen unter die Zwiebel mischen, bis diese komplett mehliert sind.

Schritt 4

Eine Pfanne mit Margarine auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln etappenweise für ca. 5 Minuten darin anbraten. Die fertigen Röstzwiebeln anschließend aus der Pfanne nehmen und auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Wenn dir die Zwiebeln noch nicht kross genug ist, kannst du sie einfach nochmal anbraten. Nutze dafür aber frisches Fett.

Du fragst dich, was eigentlich der Unterschied zwischen Schalotten und Zwiebeln ist? Wir klären dich gern auf.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Selbstgemachte Röstzwiebeln aus der Pfanne verwenden

Röstzwiebeln sind mit ihrem schönen Biss und dem tollen Aroma als Topping bei den meisten Gerichten nicht mehr wegzudenken. Wenn du noch auf der Suche nach diesen passenden Gerichten bist, haben wir hier die besten Rezepte, in denen du deine selbstgemachten Röstzwiebeln verwenden kannst:

Selbstgemachte Röstzwiebeln lagern

Es ist immer gut, Röstzwiebeln auf Vorrat zu haben, deshalb empfehlen wir, gleich eine größere Menge herzustellen. Da ist es auch praktisch, dass sich selbstgemachte Röstzwiebeln bis zu 3 Wochen lagern lassen. Du musst nur darauf achten, dass du die Zwiebeln gut trocknen lässt, bevor du sie in ein trockenes, luftdichtes Gefäß füllst.