Zutaten

Gläser (à 150 ml):

2
Video-Empfehlung

Hagebutten-Marmelade zubereiten

Schritt 1

Die Hagebutten gut waschen und mit Wasser bedeckt für mindestens 30 Minuten kochen, bis sie weich sind. Anschließend abgießen.

Hagebutten in Wasser kochen

Schritt 2

Alles mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken oder mit einem Pürierstab pürieren. Die Masse dann durch ein feines Sieb oder Passiertuch streichen und die Flüssigkeit in einem Topf auffangen.

Tipp: Zum Passieren kannst du hier auch eine sogenannte „Flotte Lotte“ benutzen. Damit gelingt es dir am besten!

Schritt 3

Wasser, Zitronensaft und Gelierzucker in den Topf geben und erneut für 5 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und die Hagebuttenmarmelade in sterilisierte Gläser füllen.

Tipp: Wenn du deine Marmelade in sterilisierte Einmachgläser gibst, musst du die Marmeladengläser nicht mehr auf den Kopf stellen, wenn du sie verschlossen hast.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Hagebutten-Marmelade verfeinern

  • Gewürze wie Zimt, Nelken, Vanille oder Kardamom sind ideal, um der selbstgemachten Hagebutten-Marmelade noch mehr Aroma einzuhauchen!
  • Geriebenen Ingwer verleiht der süßen Marmelade eine leichte Schärfe.
  • Besonders fruchtig wird deine Hagebutten-Marmelade mit frischem Zitronensaft, den du auch durch Limetten- oder Orangensaft ersetzen kannst. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Abrieb von der Schale hinzufügen. Statt des Wassers kannst du zum Kochen auch Apfelsaft benutzen, der der Marmelade noch mehr Geschmack gibt.
  • Frische Kräuter wie Rosmarin, Minze, Zitronenmelisse oder Thymian sind eine würzige Erfrischung zu den süß-säuerlichen Früchten.

Tipp: Deine Marmelade wird nicht fest? In unserem Magazinbeitrag findest du mögliche Ursachen und Lösungen dafür!

Hagebutten-Marmelade mit oder ohne Kerne?

Bei unserem Rezept ist es nicht nötig, die Hagebutten zu entkernen, da diese nach dem Kochen durch ein feines Sieb, Passiertuch oder durch eine Flotte Lotte gepresst werden.

Hagebutten-Marmelade

Alternativ kannst du auch alle Hagebutten mit einem Messer halbieren, entkernen und gut abspülen, um die feinen Härchen entfernen. Diese Methode erspart dir zwar das Passieren, bringt aber jede Menge Aufwand beim Entkernen mit sich.

Hagebutten-Marmelade zu Brot & Brötchen

Die selbstgemachte Hagebutten-Marmelade schmeckt natürlich erst so richtig gut, wenn du sie als Aufstrich auf Brot und Brötchen genießt. Und weil auch hier selbstgemacht immer am besten schmeckt, haben wir unsere Gebäck-Empfehlungen für dich:

Leckeres Brot:

Fluffige Brötchen:

Tipp: Auch süßes Gebäck wie Croissants oder Butterhörnchen sind die ideale Grundlage für deine Marmelade!

Hagebutten-Marmelade: Haltbarkeit

Deine selbstgemachte Hagebutten-Marmelade lagerst du am besten an einem kühlen, dunklen Ort. So ist sie gut verschlossen in sterilisierten Gläsern mindestens 1 Jahr haltbar.

Geöffnete Gläser solltest du immer im Kühlschrank lagern und für das Entnehmen immer ein sauberes Messer oder einen sauberen Löffel verwenden. So dringen weniger Keime ein und die Haltbarkeit verlängert sich.