Zutaten:

Brot:

1
½ frischer Hefewürfel
300 mllauwarmes Wasser
15 gSalz
10 gZucker
2 ELPaprikapulver
25 mlOlivenöl
½ Knoblauchzehe
500 gMehl Typ 550
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
1 TLKräuter der Provence

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst die Hefe in lauwarmes Wasser bröseln und verrühren. Hat sich die Hefe gut aufgelöst, Salz, Zucker, Paprikapulver, Olivenöl und den geriebenen Knoblauch dazugeben und vermischen.

Schritt 2

Rosmarin, Thymian und Kräuter der Provence nach Belieben unter das Mehl heben. Das Mehl nun nach und nach mit den Knethaken des Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine mit dem Hefewasser verkneten, bis ein geschmeidiger, flüssiger Teig entsteht.

Schritt 3

Den Focacciateig zugedeckt für mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis er sein doppeltes Volumen erreicht hat. Danach den Teig auf ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit Öl bepinseln. Anschließend nicht mit Kräutern bestreuen und mit den Fingern Mulden hineindrücken. Den Teig darin noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Schritt 4

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft 25 Minuten backen. Die Focaccia aus dem Ofen nehmen und wenden. Anschließend weitere 5 bis 10 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen lassen, bis die Focacica goldbraun ist.

Schritt 5

Focaccia optional mit Olivenöl bestreichen und grobem Meersalz, Tomaten und frischen Kräutern belegen.

Focaccia schneiden

eat empfiehlt:

„Frische Hefe solltest du immer in lauwarmen Wasser auflösen, da die Hefekulturen bei Temperaturen von über 60 Grad absterben können, was deinen Teig nicht aufgehen lassen könnte.“

Bewerte dieses Rezept: