Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Blaukrautsalat schnell & einfach zubereiten

Schritt 1

Rotkohl vierteln und den Strunk rausschneiden.

Strunk entfernen

Schritt 2

Anschließend in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln.

Rotkohl in Streifen schneiden

Schritt 3

Salz dazugeben, alles gut mürbe kneten und für 10-15 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

Schritt 4

Apfelessig, Agavendicksaft, Pfeffer und Öl dazugeben. Alles gut vermengen.

Öl dazugeben

Schritt 5

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und mit zu dem Rotkohlsalat geben. Abgedeckt im Kühlschrank für ca. 1 Stunde durchziehen lassen. Zum Schluss mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Blaukrautsalat: Tipps

Der Blaukrautsalat ist nicht nur schnell & einfach, sondern auch knackig frisch und lecker. Das ist bei der Zubereitung wichtig:

  • Rotkohl durchkneten
    Wenn du das Gemüse knetest, wird es „mürbe“. Dadurch brechen die Fasern auf – das Kraut wird weicher und bekömmlicher.

Tipp: Ziehe dabei am besten Handschuhe an. Ansonsten verfärbt sich deine Haut ganz schnell lila 😄

  • Rotkohl wässern lassen
    Das Salz entzieht dem Rotkraut sie Flüssigkeit. Wenn es anfängt zu wässern, kannst du mit der Zubereitung fortfahren. Bei uns hat das etwa 10 Minuten gedauert.
  • Öl dazugeben
    Das Öl gibt dem Blaukrautsalat nicht nur mehr Geschmack, sondern löst auch die fettlöslichen Vitamine im Gemüse. Nutze hierfür ein hochwertiges Öl, dass sich für Salate eignet!

Kann man Rotkohl roh essen?

Gekochtes Rotkraut ist eine klassische Beilage, die einfach immer super lecker ist. Aber nicht nur gekocht ist Rotkohl köstlich – du kannst ihn auch bedenkenlos roh genießen! Dazu ist es wichtig, dass du Rotkohl in Streifen schneidest und dann gut durchknetest.

Blaukrautsalat schnell & einfach

Wie gesund ist Rotkohl?

Der Blaukrautsalat ist nicht nur super lecker und knackig frisch, sondern liefert auch einige Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien. Dadurch wird dein Immunsystem gestärkt und deine Verdauung gefördert.

Da darf Rotkohl ruhig öfter auf dem Speiseplan stehen? ⬇️

Blaukrautsalat abwandeln

Den knalligen Rotkohlsalat kannst du super variieren und immer wieder anders zubereiten. Käse, Fleisch, Obst und andere Toppings verleihen dem Rohkostsalat dabei einen anderen Geschmack:

  • Fruchtiger Rotkohlsalat
    … mit Apfel, Limette und Granatapfelkernen ist der Salat ein fruchtiger Leckerbissen.
  • Nussiger Blaukrautsalat
    … vor allem Walnüsse harmonieren super mit dem Gemüse. Aber auch andere Nüsse verleihen dem Salat noch mehr Crunch!
  • Käse-Liebe! 🧀
    … besonders gut passt Feta in den knackigen Salat. Aber auch andere Käsesorten kannst du verwenden.
  • Leckere Extras
    … das war noch nicht genug? Diese Zutaten verleihen dem Blaukrautsalat noch mehr Pepp:
    • Kresse
    • Frische Kräuter (z.B. Koriander, Basilikum, …)
    • Himbeeressig
    • Getrocknete Früchte (z.B. Feigen, Cranberries, …)
    • Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne
    • Fenchelstreifen oder Karottenstreifen
    • Feine, gebratene Rinderfiletstreifen

Blaukrautsalat servieren

Der knackige, bunte Salat ist die perfekte Beilage für allerhand herzhafter Gerichte. Du kannst den Salat aber auch als Füllung für Dönerbrot, große Ofenkartoffeln oder Wraps verwenden 🤤

Haltbarkeit

Hier kommt eine gute Nachricht: Der Blaukrautsalat hält sich bis zu 4 Tagen in deinem Kühlschrank! Decke den Salat dazu gut ab oder verpacke ihn direkt in luftdicht verschließbare Behälter.