Zutaten:

Portionen:

4
550 gRotkohl
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 ELSonnenblumenöl
1000 mlGemüsebrühe
200 gSchmand
3 ELBalsamico
1½ ELZucker
100 gWeißbrot
50 gButter
½ BundPetersilie
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Rotkohl vom Strunk entfernen und fein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Rotkohl schneiden

Schritt 2

Das Öl in einem Topf erhitzen und Rotkohl, Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 20 Minuten andünsten. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Brühe dazugeben und aufkochen. Anschließend Schmand und Balsamico dazugeben und alles fein pürieren.

Schritt 4

Für die Croutons das Weißbrot würfeln. Butter in einer Pfanne auslassen und die Brotwürfel darin goldbraun braten. Petersilie waschen und hacken und unter die Croutons mischen.

Croutons anbraten

Tipp: Gib die Weißbrotwürfel erst kurz vor dem Servieren über die Rotkrautsuppe, damit sie nicht aufweichen.

Die Rotkohlsuppe mit Balsamico ist super schnell gemacht und genau der richtige Farbknaller für trübe Tage.

Du hast noch Rotkohl übrig und fragst dich, was du damit anfangen sollst? Wie wäre es mit leckeren Rotkohlbratlingen oder super gesundem Rotkohl-Kimchi?