Zutaten:

Glas (ca. 500g):

1
1 Knoblauchzehe
50 gWalnüsse
200 gRotkohl
100 gApfelmus
1 TLZucker
1 TLSalz
100 mlApfelsaft
40 gGrana Padano, gerieben
50 mlSonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Knoblauch schälen, klein schneiden und mit den Walnüssen im Ofen bei 170°C Ober-/Unterhitze für ca. 10-15 Minuten rösten.

Walnüsse und Knoblauch im Backofen rösten

Schritt 2

Währenddessen den Rotkohl vierteln und den Strunk entfernen. Anschließend in feine Streifen schneiden und zusammen mit Apfelmus, Zucker, dem geröstetem Knoblauch, Salz und Apfelsaft in einem Standmixer pürieren.

Schritt 3

Danach den Grana Padano und Öl dazugeben und weiter pürieren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Öl und Grana Padano zum Rotkohlpesto geben

Schritt 4

Zuletzt die gerösteten Walnüsse dazugeben und nur noch einmal kurz pürieren, sonst wird das Pesto schnell bitter. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Du kannst den Grana Padano auch leicht mit Hefeflocken ersetzen und schon ist das Rotkohlpesto vegan.

Unser Rotkohlpesto mit Walnüssen schmeckt super auf frisch gebackenem Roggenbrot mit Sauerteig oder zu Pasta. Auch als Dip auf einer Käseplatte eignet es sich perfekt.