Zutaten

Zimtsterne:

25
Für den Teig
Für die Glasur
Video-Empfehlung

Zimtsterne nach Thermomix®-Rezept backen

Schritt 1

Den gesamten Zucker in den Mixtopf geben und den Deckel schließen. Nun für 15 Sekunden auf Stufe 10 zu Puderzucker herstellen und herausnehmen. Den Teil des Puderzuckers für die Glasur beiseitestellen.

Zucker im Thermomix® zu Puderzucker zerstäuben

Schritt 2

Mandeln, Haselnüsse, restlichen Puderzucker, Zimt und Vanillezucker in den Mixtopf geben, verschließen und für 10 Sekunden auf Stufe 7 vermischen lassen.

gemahlene Nüsse mit in den Mixtopf geben

Tipp: Statt den gemahlenen Nüssen kannst du auch ganze Nüsse nutzen und diese im Thermomix® für 20 Sekunden auf Stufe 10 mahlen.

Schritt 3

Eier und Salz dazugeben und 20 Sekunden auf Stufe 5 verrühren lassen. Den Teig entnehmen und als dicke Platte in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zutaten für den Teig in den Thermomix® geben

Schritt 4

Währenddessen den Backofen Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun den Teig aus der Frischhaltefolie nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen.

Teig ausrollen

Schritt 5

Aus dem Teig Sterne ausstechen und auf das Backblech legen.

Zimtsterne ausstechen

Schritt 6

Den Schmetterlingsaufsatz in den gesäuberten Mixtopf einsetzen und das sauber getrennte Eiweiß mit einer Prise Salz und dem beiseite gestellten Puderzucker hineingeben. Nun alles für 3 Minuten auf Stufe 3,5 aufschlagen lassen.

Zuckerglasur herstellen

Schritt 7

Die Zimtsterne nach Thermomix®-Rezept mit der Eiweißmasse bestreichen und auf unterer Schiene im Backofen ca. 12 Minuten backen lassen. Die Zimtsterne abkühlen lassen und schon können sie vernascht werden.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Vorteile vom Backen mit dem Thermomix®

Wie du siehst, kannst du mit deinem Thermomix® nicht nur leckere herzhafte Gerichte wie Tomatensuppe oder Paprika-Hähnchen-Geschnetzeltes zubereiten, sondern auch backen. Das bietet sogar einige Vorteile:

  • Zeitersparnis: Der Thermomix® ist einfach schneller als du.😉Und währende er in Windeseile den Teig und den Zuckerguss zubereitet, hast du Zeit für andere Dinge.
  • Weniger Abwasch: Bei diesem Rezept musst du nicht mehrere Schüsseln reinigen. Und der Mixtopf ist durch seine gute Beschichtung im Handumdrehen sauber.
  • Weniger Zutaten: Du musst nicht extra Puderzucker für die Glasur kaufen. Das Multitalent Thermomix® stellt ihn ganz einfach aus deinem Haushaltszucker her.
  • Geling-Garantie: Mit dem Thermomix® kann nichts schief gehen. Selbst bei aufwendigeren Rezepten musst du lediglich den Schritten auf dem Display folgen und den Rest erledigt das Gerät für dich.
Zimtsterne Thermomix®-Rezept

Weitere Weihnachtsrezepte aus dem Thermomix®

Du kannst es dir bestimmt denken. Mit dem Allrounder Thermomix® kannst du ganz easy noch andere weihnachtliche Leckereien zubereiten:

Sind Zimtsterne hart oder weich?

Kurz nach dem Backen sind die Zimtsterne noch etwas weich. Während sie abkühlen, härten sie aber noch bis zur gewünschten Konsistenz aus. Lasse das Gebäck also nicht zu lange im Backofen, weil du das Gefühl hast, die Zimtsterne sind noch zu weich.😉

Tipp: Verpacke die Zimtsterne am besten in einer luftdichten Dose, sobald sie abgekühlt sind. So kannst du sie bis zu 4 Wochen aufbewahren.

Vegane Zimtsterne im Thermomix® zubereiten

Du möchtest dich ohne tierische Produkte ernähren, aber auf Zimtsterne kannst du in der Weihnachtszeit nicht verzichten? Dann kannst du dich an unserem Rezept für vegane Zimtsterne mit Aquafaba orientieren. Du wirst sie lieben!❤️