Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Saftigen Schweinebraten im Bräter zubereiten

Schritt 1

Um den saftigen Schweinebraten im Bräter zuzubereiten, zuerst das Fleisch mit Küchenpapier abtupfen und von allen Seiten salzen. Dann den Bräter mit etwas Öl erhitzen und das Schweinefleisch von allen Seiten anbraten.

Schritt 2

Anschließend den Schweinebraten aus dem Bräter nehmen und mit Senf einreiben. Möhren, Zwiebeln und Sellerie schälen, in grobe Würfel schneiden und im Bräter anbraten.

Schritt 3

Danach das Tomatenmark hinzugeben und für weitere 2 Minuten anschwitzen. Mit dem Bier und der Gemüsebrühe ablöschen und die Gewürze dazugeben. Alles einmal aufkochen lassen. Dann den Schweinebraten in die Flüssigkeit geben. Nun den Deckel auf den Bräter geben und 2 bis 2,5 Stunden bei mittlerer Hitze garen. Dabei zwischenzeitlich das Fleisch wenden.

Schritt 4

Nach Ende der Garzeit den Schweinebraten aus dem Bräter nehmen und bei 100°C im Ofen warmhalten. Die Sauce durch ein Sieb geben. Danach etwas Stärke in kaltem Wasser auflösen und damit den Fond binden.

Speisestärke in kaltem Wasser auflösen
Speisestärke vorher in kaltem Wasser auflösen.

Schritt 5

Die Sauce für weitere 15 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf abschmecken. Den Schweinebraten entgegen der Faser in Portionen schneiden und mit der Sauce servieren.

Tipp: Wenn du den Braten vor dem Schneiden ein wenig auskühlen lässt, dann zerfällt er nicht und du kannst ihn danach wieder in der Sauce erwärmen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Saftigen Schweinebraten aufbewahren

Bei einem Braten bleibt gern mal etwas übrig. Kein Problem! Du kannst unseren saftigen Schweinebraten auch aufbewahren. Wir zeigen dir, wie lange du den Braten aufbewahren kannst:

  • Im Kühlschrank: Wenn du den Schweinebraten im Kühlschrank aufbewahren möchtest, dann geht das für ungefähr 2 Tage. Danach solltest du auf die herzhafte Leckerei verzichten und kein Risiko eingehen.
  • Im Tiefkühler: Im Tiefkühler kannst du den Schweinebraten deutlich länger aufbewahren. 3 bis 4 Monate beträgt die Lagerzeit im Gefrierfach. Nachteil dabei ist jedoch, dass der Schweinebraten nach dem Einfrieren nicht mehr so saftig ist wie der frische Schweinebraten.
Saftiger Schweinebraten im Bräter

Saftigen Schweinebraten aufwärmen

Den saftigen Schweinebraten aufzuwärmen ist ganz einfach und schnell gemacht. Wir zeigen dir, wie du es nachmachen kannst:

  • Im Backofen: Um den Schweinebraten im Backofen aufzuwärmen, teilst du den Bratensaft auf die Fleischstücke oder das Fleischstück auf. Danach umwickelst du den Braten mit Alufolie und lässt ihn für 10 Minuten bei 180 °C warm werden.
  • In der Mikrowelle: Du kannst den Braten auch in der Mikrowelle aufwärmen. Dafür legst du die Fleischstücke auf einen Teller und träufelst etwas Bratensaft oder Wasser auf den Braten. Danach deckst du den saftigen Schweinebraten mit einem Teller ab und wärmst es für 2 Minuten in der Mikrowelle auf.
  • In der Pfanne: Unseren saftigen Schweinebraten kannst du auch in der Pfanne erwärmen. Dafür eignet sich eine Gusseisenpfanne oder eine Grillpfanne. Zum Aufwärmen brätst du den Schweinebraten für ein paar Minuten von beiden Seiten an. Das Fleisch sollte einer Temperatur von 75 °C für 2 Minuten ausgesetzt sein, um mögliche Keime abzutöten.