Zutaten:

Biskuitboden:

1
6 Eier
½ TLSalz
160 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
½ TLTonkabohnenabrieb, gestrichen
50 gMehl
70 gSpeisestärke
40 gBackkakao

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst eine Springform mit 26 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Tipp: Du solltest den Rand auf keinen Fall einfetten und achten auch darauf, dass sowohl die Springform als auch die Schneebesen des Handrührgeräts absolut fettfrei sind. Ist das nicht der Fall, geht dein Schokobiskuit-Boden später nicht auf.

Schritt 2

Nun die Eier sauber trennen und das Eiweiß mit dem Salz mit einem Handrührgerät steif schlagen. Gegen Ende 2/3 des Zuckers einrieseln lassen und mit steif schlagen.

Schritt 3

Anschließend die Eigelbe mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und dem Abrieb von der Tonkabohne schaumig aufschlagen.

Tipp: Du solltest das Eiweiß und das Eigelb immer einzeln aufschlagen, damit mehr Luft in den Teig kommt und dieser am Ende luftig-leicht wird.

Schritt 4

Den Eischnee in zwei Portionen unter das Eigelb heben.

Tipp: Hierfür auf keinen Fall ein Handrührgerät benutzen! Du würdest sonst die Luftbläschen, welche du in das Ei geschlagen hast, wieder zerstören.

Schritt 5

Danach das Mehl, Stärke und Backkakao in einem Sieb mischen und unter die Eimasse heben.

Mehl, Stärke und Backkakao zu Eimasse sieben

Schritt 6

Nun den Teig in die vorbereitete Form füllen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

Schokobiskuit-Teig in der Form verstreichen

Tipp: Öffne zwischendurch nicht den Ofen, damit dein Schokobiskuit-Boden nicht einfällt.

Schokobiskuit-Boden

Dieser luftig leichte Boden eignet sich perfekt für unseren Erdbeerkuchen mit Mascarpone.