Zutaten

Melomakarona:

30
Für den Sirup:
Für den Plätzchenteig:
Außerdem:
Video-Empfehlung

Melomakarona backen

Für den Sirup:

Schritt 1

Zunächst den Sirup zubereiten. Dazu die Orangen heiß abwaschen und von der Hälfte der Orangen die dünne äußere Schale abreiben. Danach alle Orangen auspressen und den Saft für den Teig beiseite stellen.

Orangenschale abreiben

Schritt 2

Den restlichen Orangensaft, Wasser, Zucker, Orangenschale und Zimtstange in einem Topf aufkochen und ca. 4 Minuten kochen lassen.

Zucker in den Topf geben

Schritt 3

Den Topf vom Herd nehmen, die Zimtstange entfernen und den Honig einrühren. Den Sirup kalt stellen.

Honig zu dem Sirup geben
Für den Plätzchenteig:

Schritt 4

Nun den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 5

Orangensaft, Olivenöl, gemahlene Nelken, Zimt und Zucker miteinander verrühren.

Zucker und Gewürze zum Öl geben

Schritt 6

Danach Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und das Ölgemisch dazugießen. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

Tipp: Nur so lange kneten, bis sich die Zutaten gerade so vermischt haben.

Schritt 7

Anschließend den Teig zu mandelförmigen Plätzchen formen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.

Melomakarona formen

Schritt 8

Die griechischen Melomakarona-Plätzchen mit einem Holzstäbchen mehrmals leicht einstechen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

Melomakarona mit dem Zahnstocher einstechen

Tipp: Durch das Einstechen kann der Sirup später besser von den Melomakarona aufgenommen werden.

Schritt 9

In der Zwischenzeit die Walnusskerne fein hacken.

Walnüsse hacken

Schritt 10

Nach dem Backen die griechischen Plätzchen 2-3 mal mit dem vorbereiteten Sirup bestreichen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Melomakarona mit dem Sirup einpinseln

Tipp: Je nachdem, ob du deine Melomakarona lieber knusprig oder weich magst, kannst du sie wie bei uns nur mit dem Sirup bestreichen oder alternativ für einige Sekunden ganz eintauchen.

Melomakarona: griechische Weihnachtsplätzchen
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Griechische Weihnachtsplätzchen abwandeln

  • Wer seine Melomakarona vegan zubereiten möchte, kann den Honig durch Agavendicksaft ersetzen.
  • Nelken geben dem Sirup ein tolles Aroma. 1-2 Gewürznelken zusammen mit der Zimtstange in den Sirup geben und nach dem Kochen wieder entfernen.
  • Olivenöl ist ein typischer Bestandteil der griechischen Weihnachtsplätzchen. Wer möchte, kann aber einen Teil des Olivenöls durch Sonnenblumenöl ersetzen.
  • Statt Zucker kannst du auch Puderzucker verwenden. Mehr dazu in unserem Beitrag: Puderzucker statt Zucker? Wie richtig ersetzen?
  • Wenn du keine Walnüsse magst, kannst du sie einfach weglassen. Du kannst sie aber auch durch andere gehackte Nüsse wie Mandeln oder auch Pistazien ersetzen.
Melomakarona: griechische Weihnachtsplätzchen

Melomakarona zum Weihnachtsfest

Die griechischen Weihnachtsplätzchen sind ein beliebtes Dessert zum Weihnachtsfest. Als Hauptgericht gibt es in Griechenland traditionell Galopúla – einen gefüllten Truthahn. Wenn du dein Weihnachtsmenü auch einmal griechisch gestalten möchtest, haben wir noch ein paar Ideen für leckere Vorspeisen:

Schon gewusst?

Ursprünglich wurden Melomakarona nach Beerdigungen verteilt, um den Verstorbenen in Ehren zu halten. Erst im Laufe der Zeit wurden sie zum traditionellen Weihnachtsgebäck und sind vom griechischen Weihnachtsfest nicht mehr wegzudenken.

Melomakarona aufbewahren

Die ausgekühlten Plätzchen luftdicht in eine Blechdose oder in eine Frischhaltedose verpacken. Damit sie nicht zusammenkleben, kannst du die einzelnen Schichten mit Backpapier trennen. Bei Zimmertemperatur sind die griechischen Weihnachtsplätzchen bis zu 4 Wochen haltbar.